RTL News>Superstar>

DSDS 2013: Verbale Attacken gegen die Jury

DSDS 2013: Verbale Attacken gegen die Jury

Die DSDS-Jury muss auch einstecken können

Seit zehn Staffeln müssen nicht nur die Kandidaten von „Deutschland sucht den Superstar“ gut bei Dieter Bohlen und Co. einstecken können. Auch Poptitan Dieter Bohlen selbst und seine DSDS-Jurykollegen müssen sich so manche Schimpftirade der ausgeschiedenen Kandidaten gefallen lassen. Die Bandbreite reicht von der ewig kreischenden Nilay, die nach dem Jury-Nein Dieter verfluchte bis hin zu Karla Dionisio-Arruda, die sich von der DSDS-Jury veräppelt fühlte. Ein Best-of dieser Momente gibt es hier.

Anouar Chauech glaubte fest an seine Superstar-Qualitäten. Doch dann folgt das böse Erwachen. Denn die DSDS-Jury schätzte sein Können ganz anders ein. „Wir brauchen dich hier nicht“, erklärte Dieter Bohlen trocken. Das schien zu viel für Anouar und er tickte völlig aus. Wütend schoss er gegen den Chefjuror: „Du hast voll die große Fresse. Der ist voll doof dieser Mann, krank im Kopf.“

Ex-DSDS-Kandidatin Karla: „Das sind Monster!“

Karla Dionisio-Arruda fühlte sich in der neunten Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" von der Jury einfach nur veräppelt. Nachdem Dieter Bohlen und die ehemaligen Juroren Natalie Horler und Bruce Darnell in einen regelrechten Lachflash nach ihrem Castingauftritt verfielen, verließ die DSDS-Kandidatin das Studio mit den Worten „Die können meinen A…. lecken.“ Auch das Versöhnungsgesuch von Bruce Darnell erreichte nicht das Ziel und Karla stellte fest: „Das sind Monster.“ Michael Jackson-Fan Timo Harder seinerseits bestätigte Dieter Bohlen genauso gemein zu sein, wie ihn das Fernsehen immer darstelle, während DSDS-Kandidatin Agnes den Poptitan lediglich für einen Besserwisser hielt.

Auch in der Jubiläumsstaffel von „Deutschland sucht den Superstar“ darf man sich sicher über die ein oder andere verbale Entgleisung der DSDS-Kandidaten freuen. Immer mittwochs und samstags, um 20.15 Uhr, bei RTL oder online im Livestream bei RTL.de.