DSDS 2013: Nazan Eckes und Raúl Richter backstage beim Recall

23. Februar 2013 - 16:05 Uhr

Nazan und Raúl lüften beim DSDS-Recall pikante Geheimnisse

Beim DSDS-Recall 2013 in der Karibik erwartet die 36 Kandidaten, die vierköpfige Jury und die beiden Moderatoren von "Deutschland sucht den Superstar" eine traumhafte Location aber auch harte Arbeit. Bei 35 Grad im Schatten kommen alle ganz schön ins Schwitzen. Nazan Eckes und Raúl Richter zeigen was backstage beim Recall so alles passiert, wie sie mit der Hitze fertig werden und lüften pikante Geheimnisse.

Die beiden Moderatoren von "Deutschland sucht den Superstar" 2013 Nazan Eckes und Raúl Richter müssen beim Recall in der Karibik hart arbeiten. Um sechs Uhr morgens beginnt auf Curacao nämlich schon der Tag für Moderatorin Nazan Eckes. "Das ist aber kein Problem, weil ich immer noch die Nachwirkungen vom Jetlag spüre", gesteht Nazan Eckes, "aber es wird ein sehr langer Tag. Wir haben 16 Moderationen, die immer mit Locationwechsel verbunden sind. Teilweise auch mit Klamottenwechsel und Haare neu machen." Was einfach aussieht ist bei der Hitze besonders anstrengend. Co-Moderator Raúl Richter sieht aber alles gelassen. "Es ist heiß, aber man kann es sich ja überlegen: Entweder minus zehn Grad in Deutschland oder plus 30 Grad am Strand", erklärt der DSDS-Moderator.

Nazan Eckes und Raúl Richter schauen sich backstage die Auftritte der DSDS-Recall-Kandidaten gespannt an. Dabei müssen sich die beiden DSDS-Moderatoren besonders ruhig verhalten. "Das ist die tatsächlich Show", erklärt Nazan Eckes, "für die Kandidaten ist es gerade der Ernst des Lebens." Der Aufwand, der hinter dem Recall von "Deutschland sucht den Superstar" in der Karibik steckt ist außerordentlich. Über hundert Mitarbeiter sind in die Karibik gereist und mehrere Tonnen Technik mussten mit dem Schiff verladen werden. Nazan Eckes ist beeindruckt. "Wir fragen uns immer: Wie schaffen die das, die ganzen technischen Geräte vor Sonne und Sand zu schützen? Das nie etwas kaputt geht, ist eigentlich ein Weltwunder."

Was verbirgt sich unter dem DSDS-Jury-Pult?

Für eine kurze Moderation stürmen die beiden DSDS-Moderatoren Nazan Eckes und Raúl Richter das gerade verlassene Jury-Pult und entdecken dort die Miniventilatoren der Juroren. Plötzlich taucht auch DSDS-Juror Mateo auf und Nazan Eckes nutzt die Chance für einen kleinen Plausch. Natürlich ist das Thema die starke Hitze. Auch Mateo hat unter den 35 Grad zu leiden, denn während des Recalls sitzen die Juroren die meiste Zeit in der prallen Sonne. Mateo schützt seinen Kopf aber mit einem Hut vor einem Sonnenbrand und verrät: "Es geht eigentlich. Es ist zwar sehr warm, aber der Wind weht die ganze Zeit vom Meer und ich sitze ganz außen."

Nazan Eckes entdeckt ein pikantes Geheimnis unter dem Jurypult: Dort befinden sich Schüsseln voller Eiswasser, damit sich die Moderatoren ihre Füße kühlen können. Mateo verrät sogar ganz offen: "Bei mir ist noch Fußpilz-Spray in der Wanne."