RTL News>Superstar>

DSDS 2013: Kandidatin Lisa Wohlgemuth über das Aus von Timo Tiggeler

DSDS 2013: Kandidatin Lisa Wohlgemuth über das Aus von Timo Tiggeler

DSDS 2013 Kandidatin Lisa Wohlgemuth
Tränen bei Lisa Wohlgemuth nach der Verkündung der Zuschauerentscheidung in der dritten DSDS-Motoshow.

Superstar-Anwärterin Lisa Wohlgemuth: "Richtig schade um Timo."

Für DSDS-Kandidat Timo Tiggeler ist der Traum vom Superstar 2013 in der dritten Mottoshow von "Deutschland sucht den Superstar" ausgeträumt. Timo bekommt die wenigsten Zuschauerstimmen und scheidet bei DSDS aus. Für Superstar-Anwärterin Lisa Wohlgemuth ist das ein großer Schock und sie gibt zu: "Es ist richtig schade um Timo."

In der dritten Mottoshow von "Deutschland sucht den Superstar" scheidet Timo Tiggeler aus. Mit dem Kölner Karnevalshit "Viva Colonia " von Die Höhner kann er bei der Jury um Poptitan Dieter Bohlen, den Tokio Hotel-Zwillingen Bill und Tom Kaulitz, sowie Mateo, Sänger der Band Culcha Candela, nicht punkten. Auch die Zuschauer kann Timo Tiggeler nicht überzeugen. Er bekommt die wenigsten Stimmen und ist bei DSDS 2013 raus. Nach seinem Aus ist Timo Tiggeler zwar ein wenig geknickt aber nicht wirklich enttäuscht: "Ich hatte unheimlich viel Spaß bei jedem einzelnen Auftritt, den ich hier auf der Bühne erleben durfte und deswegen brauche ich nicht enttäuscht zu sein." Wie es für Timo Tiggeler nun weitergeht, weiß der Student noch nicht genau. Aber er gesteht: "Der Stundenplan fürs nächste Semester würde stehen, aber das wäre nicht mal Plan B, sondern ein Buchstabe weiter hinten. Wenn gar nichts geht, gehe ich aber super gerne wieder zurück zum Studium." Doch Timo möchte zunächst versuche in der Musikbranche Fuß zu fassen.

Während Timo Tiggeler sein Aus bei DSDS 2013 ziemlich gelassen nimmt, ist Superstar-Anwärterin Lisa Wohlgemuth ziemlich fertig mit den Nerven und erklärt: "Ich habe mich richtig gefreut, dass ich zwar weiter bin, aber es war richtig schade um Timo. Der hat sich so angestrengt und alles." Die Zuschauerentscheidung hat Lisa Wohlgemuth doppelt Angst gemacht, denn auch Erwin Kintop muss auf der Bühne ums Weiterkommen zittern. "Zwei standen nebeneinander. Alle beide, dir mir richtig krass was bedeutet haben. Erwin natürlich mehr. Es war ein richtig übler Moment."

DSDS-Kandidatin Lisa Wohlgemuth über die Jury-Kritik

Auch für Lisa Wohlgemuth läuft die dritte Mottoshow von DSDS 2013 nicht wirklich rund. Mateo kritisiert sowohl ihr Bühnenoutfit, als auch ihren Gesang. Wie "ein Großmütterchen in der Disko" sieht Lisa für Mateo aus. Die Superstar-Anwärterin nimmt diesen Kommentar aber sehr gelassen hin. "Also ich finde das Kleid richtig cool. Es ist mal was anderes", findet Lisa Wohlgemuth. Auch mit ihrem Gesang hat Lisa bei Mateo, Bill und Tom Kaulitz nicht glänzen können. Sie sagt selbst: "Zufrieden war ich nicht mit meiner Leistung, es war schon eher schlecht von mir. Letztendlich hat es aber gereicht. Sie fanden es halt Scheiße, Bohlen fand es gut. Nächste Woche muss ich halt 5.000 Stück mehr drauf hauen."