DSDS 2013: Kandidat Maurice Glover punktet mit seinem Moves beim Karibik-Recall

Maurice überzeugt mit seinen Moves
Maurice überzeugt mit seinen Moves DSDS 2013: Recall Teil 4 00:05:15
00:00 | 00:05:15

Sensationeller erster Auftritt beim DSDS-Recall 2013 in der Karibik

Für 36 DSDS-Kandidaten geht der Traum vom Superstar in die nächste Runde. In Gruppen und Duetten müssen die Recall-Kandidaten auf der traumhaften Insel Curacao ihr Können weiter unter Beweis stellen. Maurice Glover, Lucas Lehnert, Erwin Kintop und René Müller können am Strand überzeugen und „Deutschland sucht den Superstar“-Kandidat Maurice Glover glänzt besonders. "Du hast Starappeal", findet Dieter Bohlen.

Nachdem die 36 DSDS-Kandidaten auf der Trauminsel Curacao in der Karibik eingetroffen sind, geht es auch schon los – als erste Gruppe müssen Maurice Glover, Erwin Kintop, Lucas Lehnert und Rene Müller auftreten. Die vier Jungs singen "There She Goes" von Taio Cruz und geben sich sehr zuversichtlich. "Wir fühlen uns gut. Wir haben eine geile Performance, eine geile Choreo", erklärt DSDS-Kandidat Maurice Glover selbstbewusst. "Es wäre richtig schade, wenn wir es jetzt verkacken. Wir haben es hundertmal gemacht und es ist hundertmal gutgegangen", findet Gruppenmitglied Rene Müller.

DSDS-Juror Dieter Bohlen: "Du hast dich sensationell bewegt"

Als es dann vor die Jury geht, kassiert vor allem DSDS-Kandidat Maurice Glover viel Lob von den "Deutschland sucht den Superstar"-Juroren. "Perfomancemäßig sticht Maurice bei euch raus", beginnt Mateo von "Culcha Candela". "Du hast dich sensationell bewegt, du hast gut gesungen. Du hast Starappeal – genauso wie du das heute gemacht hast, stelle ich mir das vor", pflichtet ihm Dieter Bohlen bei. Von DSDS-Kandidat Erwin Kintop hat die Jury mehr erwartet. "Erwin hatte heute ein bisschen einen Stock im Arsch", urteilt Tom Kaulitz von "Tokio Hotel". Nichtsdestotrotz kann der DSDS-Kandidat mit seiner Stimme beeindrucken. Von dieser Vierergruppe kann Lucas Lehnert am wenigsten von sich überzeugen. Tom Kaulitz kritisiert, dass sein Gesang zu sehr an ein Musical erinnert. Kandidat René Müller kann dagegen punkten.

Insgesamt kann die Vierergruppe mit ihrer guten Leistung überzeugen. "Die ganze Gruppe kann aufatmen. Ihr könnt ein Bier trinken gehen. Das war heute prima", entlässt Dieter Bohlen die Jungs. Vor lauter Freude über ihre gute Kritik von der sonst so strengen "Deutschland sucht den Superstar"-Jury stürmen sie ins Meer.

Alles zu Deutschland sucht den Superstar

DSDS-Castingauftakt in Frankfurt

Die Superstar-Suche geht wieder los!

"Deutschland sucht den Superstar" ging im Januar 2017 in eine neue Runde. In der 14. Staffel der erfolgreichen Musik-Castingshow waren keine musikalischen Grenzen gesetzt: Hip Hop, Rap, Reggae, Schlager, Pop oder Rock - frei nach dem Motto "No Limits" war wieder alles erlaubt. In der Jury saß wieder DSDS-Urgestein und Erfolgsproduzent Dieter Bohlen und wurde von Schlagerstar Michelle und "Scooter"-Frontmann H.P. Baxxter sowie erstmals von YouTube-Star Shirin David unterstützt. 2017 moderierte Oliver Geissen erneut die DSDS-Liveshows.

Die DSDS-Jury suchte auch 2017 wieder gute Charaktere, verrückte Typen, Internetpersönlichkeiten und Stimmen, die beim Zuhörer Gänsehaut verursachen. Getreu dem Motto gab es hierbei auch personell keine Vorgaben: Ob als Einzelperson, im Duett oder als Gruppe - "Deutschland sucht den Superstar 2017" blieb für alles offen. Die 33 besten Sängerinnen und Sänger reisten zum Recall nach Dubai, wo sie um den Einzug in die großen Mottoshows kämpften.

Die 13 besten Kandidaten aus dem Dubai-Recall zogen in die DSDS-Liveshows ein: Matthias Bonrath, Mihaela Cataj, Angelika Ewa Turo, Duygu Goenel, Ivanildo Kembel, Chanelle Wyrsch, Ruben Leon Mateo, Maria Voskania, Alexander Jahnke, Noah Schärer, Monique Simon, Sandro Brehorst und Armando Sarowny mussten als Top-13-Kandidaten bei den unterschiedlichsten musikalischen Themen ihre Vielseitigkeit beweisen. Mit einer DSDS-Wildcard wurde zudem Alphonso Williams als Top-10-Kandidat in die Liveshows gewählt und war ab der zweiten Liveshow dabei.

Alphonso Williams setzte sich auch im "DSDS 2017"-Finale gegen die verbliebenen drei Konkurrenten Alexander Jahnke, Maria Voskania und Duygu Goenel durch und wurde "Superstar 2017".

Alle Informationen zur 14. Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" sowie sämtliche Highlights und DSDS-Videos finden Sie hier bei RTL.de. Verpasste Folgen von "DSDS" finden Sie übrigens online bei TV NOW.