DSDS 2013: Kandidat Erwin Kintop singt sich mit seiner "tierischen" Stimme in den Recall

Erwin Kintop singt "einfach tierisch"
Erwin Kintop singt "einfach tierisch" DSDS 2013: Fünfte Castingshow 00:05:54
00:00 | 00:05:54

DSDS-Kandidat Erwin haut die Jury mit seinem Gefühl um

In der fünften Castingshow von "Deutschland sucht den Superstar" überzeugt der erst 17 Jahre alte Erwin Kintop mit dem Song "Be Alright" von Justin Bieber. Die DSDS-Juroren sind sich sofort einig. Erwin Kintop singt "einfach tierisch" und darf sich deshalb über einen Platz im DSDS-Recall freuen. Die DSDS-Kandidaten Denis Roland Martin, Laura Kleinas, Simona Sgier, Fairuz Fussi, Nora Ferjani und Oksana Kolenitchenko schaffen ebenfalls den Sprung in den Recall 2013.

Erwin Kintop ist ein absolut sportlicher Typ. Ob joggen, turnen oder boxen - Der DSDS-Kandidat hat schon viel ausprobiert. Vier Jahre lang hat Erwin zudem als Turntrainer für Kinder gearbeitet und weiß bereits jetzt, dass er selbst später gerne Kinder hätte. Seine Emotionen drückt der 17-Jährige in der Musik aus. Und weil ihm die Musik so sehr am Herzen liegt, will Erwin Kintop jetzt bei "Deutschland sucht den Superstar" durchstarten.

Als Erwin Kintop dann schließlich beim Casting vor der Jury steht, kommt es zunächst zu einem Missverständnis. Bill Kaulitz nennt den DSDS-Kandidaten "Alwin" statt "Erwin". Doch der DSDS-Kandidat lässt sich nicht aus der Ruhe bringen.

Der 17-jährige Schüler begleitet sich selbst mit der Gitarre zu dem Song "Be Alright" von Justin Bieber. Gebannt hört ihm die Jury zu, bis schließlich der Poptitan das Wort ergreift: "Keine Sau hat dich unterbrochen, das ist ein gutes Zeichen", und fügt hinzu: "Daumen hoch, das war ganz geil und mit viel Gefühl. Echt tierisch." Dem kann Tom Kaulitz von "Tokio Hotel" nur zustimmen: "Das war richtig viel Gefühl. Da kam endlich mal was rüber." Und DSDS-Juror Bill Kaulitz spricht sogar schon von "richtig großen Chancen" bei "Deutschland sucht den Superstar". Bei so viel Lob ist es nicht verwunderlich, dass Dieter Bohlen "Acht Mal 'Ja'" vergibt und Erwin Kintop den Sprung in den DSDS-Recall 2013 schafft.

Nora, Denis Roland, Laura, Simona und Oksana schaffen den Sprung in den DSDS-Recall

Viel zu schnell gesungen und somit dem Playback immer etwas voraus ist DSDS-Kandidatin Nora Ferjani. Dennoch kann die 24-Jährige mit "I´m So Excited" von den Pointer Sisters bei der Jury punkten und schafft den Sprung in den Recall.

Fairuz Fussi ist dagegen in den Augen der Jury etwas "verstrahlt". Bei den Songs "Man Down" von Rihanna und "Because Of You" von Kelly Clarkson bewahrheitet sich das zunächst. DSDS-Kandidatin Fairuz schafft es nicht, sich komplett auf die Musik zu konzentrieren. Bill Kaulitz hat jedoch Nachsehen mit ihr: "Du bekommst mein 'Ja', aber du musst dich anstrengen." Knapp schafft auch sie den Sprung in den Recall.

Mit einem Songmix aus Bruno Mars, Travie McCoy und Justin Bieber kann DSDS-Kandidat Denis Roland Martin zumindest die Hälfte der DSDS-Jury auf seine Seite ziehen. "Ich war die ganze Zeit still, weil du mich fasziniert hast. Du bist ein Showman. Ich fand es irgendwie freakig, positiv", lobt Mateo. Auch Dieter Bohlen möchte dem Superstar-Anwärter eine Chance geben und so schickt er Denis Roland Martin ebenfalls in den Recall 2013.

Die Halbfranzösin Laura Kleinas beeindruckt die Jury beim Casting mit dem Song "La Vie En Rose" von Edith Piaf. Dieter Bohlen findet, dass sie wie „eine kleine Nachtigall“ singt. Auch die anderen Juroren sind hin und weg nach ihrer Performance und schicken sie mit vier "Ja"-Stimmen in den Recall.

Nachdem Simona Sgier erst zu nervös war, schafft es die DSDS-Kandidatin doch noch mit “Jar Of Hearts“ von Christina Perri in den Recall. Auf Dieter Bohlens Wunsch hin, gibt es sogar noch ein Tänzchen obendrauf. Ebenfalls eine zweite Chance erhält Oksana Kolenitchenko. Ihr fehlt es zwar bei ihrem Castingauftritt am nötigen Gefühl in den Songs, dennoch erhofft sich die DSDS-Jury eine Verbesserung im Recall und schickt sie deshalb in die nächste Runde.

Natürlich darf in der Jubiläumsstaffel von "Deutschland sucht den Superstar" auch Kultkandidat Menderes Bagci nicht fehlen. Dieses Mal möchte er es endlich in die Liveshows schaffen und hat sich dafür "You Are Not Alone“ von Michael Jackson ausgesucht. Dennoch soll es auch im zehnten Anlauf einfach nicht sein. Lediglich Dieter Bohlen schenkt ihm seine "Ja"-Stimme und lobt: "Das war dein bester Auftritt." Dennoch geht er ohne Recall-Zettel nach Hause.

Für Muskelmann Michael Popov platzt der Traum vom Superstar ebenfalls beim DSDS-Casting. Mit seinem “Partyshaker“ kann er weder stimmlich noch tänzerisch bei der Jury punkten. „Man muss schon ein ganz feines Ohr haben, um das nicht mit einer Klospülung zu verwechseln“, lautet Bohlens Urteil und auch DSDS-Juror Tom Kaulitz gibt sich nicht milder: „Das war null, null, null ohne Umrandung.“

DSDS-Kandidat Gabriele Blasi kann ebenfalls nicht überzeugen. Nach seiner Interpretation des Megahits “I Will Always LoveYou“ von Whitney Houston urteilt Dieter Bohlen: „Du tust wie Whitney Houston, aber das bist du nicht. Das ist lächerlich. Aufgesetzte Gefühle, das ist für den A…."

Silvio Pasquarelli wollte eine Karriere als Musiker starten, doch bei den DSDS-Castings ist für ihn das Ende erreicht. Für Manuel Demann platzt der Traum vom Superstar ebenfalls in der ersten Runde. Er kann mit “Here Without You“ von 3 doors down und mit “Shadow Of The Day“ von Linkin Park nicht überzeugen.

Alles zu Deutschland sucht den Superstar

DSDS-Castingauftakt in Frankfurt

Die Superstar-Suche geht wieder los!

DSDS 2018: Die 15. Staffel "Deutschland sucht den Superstar" bei RTL

"Deutschland sucht den Superstar" feiert 2018 großes Jubiläum: Im Januar geht die beliebte Castingshow in die 15. Runde. Auch in der Jubiläumsstaffel werden wieder Sänger und Sängerinnen jeglicher Musikrichtungen gesucht: Von Schlager, Pop und Reggae über Rap bis hin zu Rock ist bei DSDS jedes Talent willkommen.

Die DSDS-Jury macht sich auch in der 15. Staffel wieder auf die Suche nach unentdeckten Gesangstalenten, außergewöhnlichen Stimmen und spannenden Persönlichkeiten. Für die DSDS-Castings holt sich Poptitan und DSDS-Urgestein Dieter Bohlen diesmal drei neue Jury-Kollegen an seine Seite, die ihn mit reichlich Erfahrung im Musik-Business unterstützen. Mit von der Partie sind 2018 Carolin Niemczyk, Frontfrau des Elektropop-Duos 'Glasperlenspiel', DJ und Musikproduzent Mousse T. sowie die preisgekrönte Schlager-, Musical- und Popsängerin Ella Endlich, die mit 'Küss mich, halt mich, lieb mich' ihren bisher größten Hit landete. Außerdem wird die Zweitplatzierte der ersten DSDS-Staffel, Juliette Schoppmann, die Kandidaten in der neuen Staffel als Vocal Coach unterstützen und ihnen mit wertvollen Tipps zur Seite stehen.

Bei DSDS 2017 setzte sich Alphonso Williams im großen Finale gegen seine Mitstreiter durch und wurde vom Publikum zum 'Superstar 2017' gewählt. Wer wird in Staffel 15 die DSDS-Jury und das Publikum mit seiner Stimme begeistern und in Alphonsos Fußstapfen treten? Das erfahren Sie ab Januar 2018 bei RTL. Parallel zur TV-Ausstrahlung können Sie “Deutschland sucht den Superstar“ übrigens auch online im RTL-Live-Stream bei TV NOW sehen.

Alle Informationen zur 15. Staffel von '“Deutschland sucht den Superstar“ sowie sämtliche Highlights und DSDS-Videos finden Sie hier bei RTL.de. Verpasste Folgen von “DSDS 2018“ gibt's zum nachträglichen Abruf online bei TV NOW und in der TV NOW App.