DSDS 2013: Für Dieter Bohlen ist Denis Roland Martin "eine Witzfigur"

Dieter Bohlen: "Denis, du bist eine Witzfigur."
Dieter Bohlen: "Denis, du bist eine Witzfigur." DSDS 2013: Recall Teil 4 00:06:13
00:00 | 00:06:13

Der DSDS-Kandidat kann beim Recall in der Karibik nicht punkten

Von 71 Recall-Kandidaten von "Deutschland sucht den Superstar" 2013 haben es 36 Superstar-Anwärter zum Recall in die Karibik geschafft. Auf der wunderschönen Insel Curacao wird sich entscheiden, wer das Zeug zum Superstar hat und den Sprung in die DSDS-Liveshows schafft. Für Denis Roland Martin könnte es knapp werden, denn mit seinem Auftritt vor DSDS-Jury enttäuscht er Dieter Bohlen. "Du bist für mich eine Witzfigur, die Wiedergeburt von Kermit, dem Frosch", urteilt der Poptitan.

Nachdem die letzten Kandidaten das Ticket für den DSDS-Recall in die Karibik bekommen haben, geht es für die 36 Superstar-Anwärter auf die Trauminsel Curacao. Doch hier erwartet die DSDS-Kandidaten harte Arbeit statt Entspannung. "Wir werden euch auf Herz und Nieren prüfen um herauszufinden, wer die beste Stimme und die beste Performance hat", kündigt Dieter Bohlen an. "Ihr müsst auffallen. Zeigt, dass ihr nicht langweilig seid. Wir machen hier Fernsehen, kein Radio. Die, die Scheiße bauen, fliegen aus dem Paradies raus."

In Gruppen und Duette eingeteilt, müssen die DSDS-Kandidaten im Recall von „Deutschland sucht den Superstar“ 2013 die Jury von ihrer Stimme und Performance überzeugen. Die Gruppe um Simone Mangiapane, Micha Margraf, Denis Roland Martin und Timo Tiggeler kann bei Dieter Bohlen, Bill und Tom Kaulitz sowie Mateo nicht punkten. Besonders Dieter Bohlen ist von ihrer Interpretation des Chris Brown-Hits "Don't Wake Me Up" enttäuscht: "Es war alles zusammen ziemlich scheiße, Leute." Die größte Kritik bekommt jedoch DSDS-Kandidat Denis Roland Martin: "Du bist für mich eine Witzfigur, die Wiedergeburt von Kermit, dem Frosch. Als Komikfigur hast du eine Berechtigung. Sänger wirst du für mich nie sein." Nach dem harten Urteil ist DSDS-Kandidat Denis am Boden zerstört und bricht in Tränen aus.

"Eine Katastrophe" ist für Poptitan Dieter Bohlen auch der Auftritt von Aline Bachmann, Beatrice Egli und Jolijn Middelhoff. DSDS-Juror Mateo können die Mädels mit "Euphoria" von Loreen ebenfalls nicht überzeugen: "Ihr seid die T-T-T-Gruppe. Timing, Töne, Tragödien. Gruselig."

DSDS-Kandidat Maurice Glover überzeugt Dieter Bohlen mit seinen "Moves"

Auf ganzer Linie punkten können hingegen die DSDS-Kandidaten Maurice Glover, Erwin Kintop, Lucas Lehnert, Rene Müller mit "There She Goes" von Taio Cruz. "Das war prima", stellt „Deutschland sucht den Superstar“-Juror Dieter Bohlen fest und lobt vor allem Maurice Glover: "Du hast die Moves drauf, die die Kids sehen wollen."

Auch die Gruppe um Ricardo Bielecki, Björn Bussler, Kevin Dukes und Ricardo Schwarz kommt mit ihrer Interpretation des Usher-Hits "Scream" im DSDS-Recall 2013 gut an. "Insgesamt eine gute Leistung", lobt Dieter Bohlen und bezeichnet Björn Bussler als den besten Sänger bei diesem Auftritt.

Keine einheitliche Meinung hat die „Deutschland sucht den Superstar“-Jury dagegen bei der Performance von Laura Kleinas und Bojan Odjakov. Während die "Tokio Hote"“-Zwillinge Tom und Bill Kaulitz das einzige Duett in der ersten Runde "super" finden und die beiden nach ihrer Version des Hits "Moves Like Jagger" von Maroon 5 feat. Christina Aguilera gerne wiedersehen würden, ist Dieter Bohlen unzufrieden: "Ich fand den Auftritt auch prima …wenn man den Ton abgedreht hätte." Vor allem Lauras Gesang gefällt Poptitan Dieter Bohlen nicht: "Du singst wie ein achtjähriges Mädchen. Mit Gesang hat das nichts zu tun."

Auch der Auftritt von Oksana Kolenitchenko, Angelina Oujegova, Lara Qualo und Lisa Wohlgemuth spaltet die Gemüter. Nachdem es zwischen den DSDS-Kandidatinnen bereits beim Üben zum Zoff wegen der Choreographie gekommen ist, kann die Gruppe mit dem Song "Dance Again" von Jennifer Lopez als Einheit vor der Jury nicht glänzen. Die DSDS-Kandidatinnen Oksana und Lisa können Bill Kaulitz nicht begeistern, Mateo hingegen lobt einzig Oksana und Lara. Das wiederum sieht Tom Kaulitz ganz anders. "Lara hat heute verkackt." Dieter Bohlen ist von der ganzen Gruppe nicht überzeugt und bringt die Jury-Kritik schließlich auf den Punkt: "Es war ok."

Alles zu Deutschland sucht den Superstar

DSDS-Castingauftakt in Frankfurt

Die Superstar-Suche geht wieder los!

"Deutschland sucht den Superstar" ging im Januar 2017 in eine neue Runde. In der 14. Staffel der erfolgreichen Musik-Castingshow waren keine musikalischen Grenzen gesetzt: Hip Hop, Rap, Reggae, Schlager, Pop oder Rock - frei nach dem Motto "No Limits" war wieder alles erlaubt. In der Jury saß wieder DSDS-Urgestein und Erfolgsproduzent Dieter Bohlen und wurde von Schlagerstar Michelle und "Scooter"-Frontmann H.P. Baxxter sowie erstmals von YouTube-Star Shirin David unterstützt. 2017 moderierte Oliver Geissen erneut die DSDS-Liveshows.

Die DSDS-Jury suchte auch 2017 wieder gute Charaktere, verrückte Typen, Internetpersönlichkeiten und Stimmen, die beim Zuhörer Gänsehaut verursachen. Getreu dem Motto gab es hierbei auch personell keine Vorgaben: Ob als Einzelperson, im Duett oder als Gruppe - "Deutschland sucht den Superstar 2017" blieb für alles offen. Die 33 besten Sängerinnen und Sänger reisten zum Recall nach Dubai, wo sie um den Einzug in die großen Mottoshows kämpften.

Die 13 besten Kandidaten aus dem Dubai-Recall zogen in die DSDS-Liveshows ein: Matthias Bonrath, Mihaela Cataj, Angelika Ewa Turo, Duygu Goenel, Ivanildo Kembel, Chanelle Wyrsch, Ruben Leon Mateo, Maria Voskania, Alexander Jahnke, Noah Schärer, Monique Simon, Sandro Brehorst und Armando Sarowny mussten als Top-13-Kandidaten bei den unterschiedlichsten musikalischen Themen ihre Vielseitigkeit beweisen. Mit einer DSDS-Wildcard wurde zudem Alphonso Williams als Top-10-Kandidat in die Liveshows gewählt und war ab der zweiten Liveshow dabei.

Alphonso Williams setzte sich auch im "DSDS 2017"-Finale gegen die verbliebenen drei Konkurrenten Alexander Jahnke, Maria Voskania und Duygu Goenel durch und wurde "Superstar 2017".

Alle Informationen zur 14. Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" sowie sämtliche Highlights und DSDS-Videos finden Sie hier bei RTL.de. Verpasste Folgen von "DSDS" finden Sie übrigens online bei TV NOW.