DSDS 2013: Das wurde nicht in der ersten Castingshow gezeigt

Das passiert, wenn keiner hinsieht
Das passiert, wenn keiner hinsieht Dieter Bohlen wieder herrlich ehrlich 00:03:54
00:00 | 00:03:54

DSDS-Juror Dieter Bohlen neckt Bill Kaulitz

Kaum steht gerade mal kein DSDS-Kandidat vor der Jury, schon necken sich die DSDS-Juroren – vor allem die "Deutschland sucht den Superstar"-Juroren Dieter Bohlen und "Tokio Hotel"-Sänger Bill Kaulitz. Der außergewöhnliche Kleidungsstil von Bill Kaulitz liefert nämlich viel Angriffspotenzial für den Poptitan.

Die Castings von "Deutschland sucht den Superstar" sind bereits in vollem Gange und die ersten Recall-Kandidaten sind gefunden. Am Mittwoch, den 09. Januar, um 20.15 Uhr geht die Suche nach dem neuen Superstar weiter. Doch was machen die DSDS-Juroren eigentlich, wenn sie sich nicht gerade mit den DSDS-Kandidaten beschäftigen? Dann wird sich geneckt, gegenseitig geärgert und geplaudert, was das Zeug hält. Dabei hat es Dieter Bohlen besonders auf einen abgesehen: seinen Tischnachbarn Bill Kaulitz.

Dieter Bohlen lässt einfach nicht locker

Der Erfolgsproduzent wundert sich vor allem über Bills Kleidungsstil. Während der "Tokio Hotel"-Sänger gerne Mal in High Heels und mit Stachelringen an den Fingern am Set auftaucht, mag es Dieter Bohlen eher leger. "Wenn ich dein Bruder wär…", stänkert DSDS-Juror Dieter Bohlen mit einem Lachen über Bill Kaulitz. Auch an der Frisur hat er etwas auszusetzen. "Das sieht doch aus wie Plastik", findet der Poptitan und tätschelt ihm dabei über den Kopf. Aber keine Sorge: Das ist natürlich alles nur Spaß. Dementsprechend nimmt es der DSDS-Juror Bill Kaulitz es auch mit Humor.

Alles zu Deutschland sucht den Superstar

DSDS-Castingauftakt in Frankfurt

Die Superstar-Suche geht wieder los!

"Deutschland sucht den Superstar" ging im Januar 2017 in eine neue Runde. In der 14. Staffel der erfolgreichen Musik-Castingshow waren keine musikalischen Grenzen gesetzt: Hip Hop, Rap, Reggae, Schlager, Pop oder Rock - frei nach dem Motto "No Limits" war wieder alles erlaubt. In der Jury saß wieder DSDS-Urgestein und Erfolgsproduzent Dieter Bohlen und wurde von Schlagerstar Michelle und "Scooter"-Frontmann H.P. Baxxter sowie erstmals von YouTube-Star Shirin David unterstützt. 2017 moderierte Oliver Geissen erneut die DSDS-Liveshows.

Die DSDS-Jury suchte auch 2017 wieder gute Charaktere, verrückte Typen, Internetpersönlichkeiten und Stimmen, die beim Zuhörer Gänsehaut verursachen. Getreu dem Motto gab es hierbei auch personell keine Vorgaben: Ob als Einzelperson, im Duett oder als Gruppe - "Deutschland sucht den Superstar 2017" blieb für alles offen. Die 33 besten Sängerinnen und Sänger reisten zum Recall nach Dubai, wo sie um den Einzug in die großen Mottoshows kämpften.

Die 13 besten Kandidaten aus dem Dubai-Recall zogen in die DSDS-Liveshows ein: Matthias Bonrath, Mihaela Cataj, Angelika Ewa Turo, Duygu Goenel, Ivanildo Kembel, Chanelle Wyrsch, Ruben Leon Mateo, Maria Voskania, Alexander Jahnke, Noah Schärer, Monique Simon, Sandro Brehorst und Armando Sarowny mussten als Top-13-Kandidaten bei den unterschiedlichsten musikalischen Themen ihre Vielseitigkeit beweisen. Mit einer DSDS-Wildcard wurde zudem Alphonso Williams als Top-10-Kandidat in die Liveshows gewählt und war ab der zweiten Liveshow dabei.

Alphonso Williams setzte sich auch im "DSDS 2017"-Finale gegen die verbliebenen drei Konkurrenten Alexander Jahnke, Maria Voskania und Duygu Goenel durch und wurde "Superstar 2017".

Alle Informationen zur 14. Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" sowie sämtliche Highlights und DSDS-Videos finden Sie hier bei RTL.de. Verpasste Folgen von "DSDS" finden Sie übrigens online bei TV NOW.