DSDS 2011: Marco Angelini: "Ich gönne Sarah das Finale mit mir!"

DSDS-Kandidat Marco Angelini sieht sich im DSDS-Finale mit Sarah Engels

23. April 2011 - 23:05 Uhr

Gönnen die DSDS-Jungs einer Frau den Sieg?

Am Samstag, den 23. April, steht bei "Deutschland sucht den Superstar" bereits das Viertelfinale an. Die Top 4-Kandidaten kommen ihren Traum vom Superstar immer näher und mittlerweile kämpft Sarah Engels als einziges Mädchen um den Titel, den bisher nur einmal eine weibliche Teilnehmerin gewonnen hatte. Würden ihr die DSDS-Jungs den Sieg gönnen?

Gute Chancen hätte Superstar-Anwärterin Sarah Engels auf jeden Fall, denn die Jury zeigt sich in der siebten Mottoshow von der DSDS-Kandidatin begeistert. Nach ihrer Interpretation der Leona-Lewis-Ballade "Footprints In The Sand" gibt es eine Standing Ovation von Jury-Dame Fernanda Brandao, vor der Entscheidung sehen sogar alle drei Juroren Sarah Engels als Favoritin der Mottoshow. Doch wie sehen Sarahs männliche Mitstreiter bei "Deutschland sucht den Superstar" die Frage nach dem nächsten deutschen Superstar? Die Antwort scheint nicht ganz einfach. "Ich bin froh, dass ein Mädchen dabei ist und Sarah ist ein bezauberndes Mädchen, das richtig gut singen kann. Aber wir sind alle eben auch Konkurrenten", erklärt DSDS-Kandidat Marco Angelini und fügt lachend hinzu: "Ich gönne ihr das Finale mit mir!"

Marco Angelini: „Ich hol’ den Superstar-Titel!“

Superstar-Anwärterin Sarah Engels scheint den Konkurrenzkampf gar nicht richtig im Blick zu haben: "Wir denken nicht an Konkurrenz. Wir fühlen alle miteinander und sind wie eine kleine Familie." DSDS-Mitstreiter Marco Angelini sieht die Sache schon ein klein wenig anders: "Ich gönn's jedem hier – solange ich mit ihm im Finale da stehen darf! Natürlich hätte es auch eine Frau verdient." Ganz sicher ist sich Marco Angelini allerdings bei der Frage, was seine Fans demnächst von ihm erwarten dürfen: "Ich hol' den Titel!"