DSDS 2011: Der erste Zickenzoff in der DSDS-Villa

28. Februar 2011 - 18:23 Uhr

DSDS-Kandidatin Anna-Carina: "Sarah ist arrogant und eingebildet!"

Jetzt ist er da: Der erste Zickenzoff bei "Deutschland sucht den Superstar"! Anna-Carina Woitschack und Sarah Engels scheinen nicht nur auf der DSDS-Bühne Konkurrentinnen zu sein. Auch in der DSDS-Villa fliegen zwischen den beiden DSDS-Kandidatinnen die Fetzen. Die selbstverliebte Art von Sarah geht Anna-Carina auf die Nerven. Das hat sie jetzt auch ganz öffentlich und offensiv zugegeben.

Die beiden DSDS-Kandidatinnen Anna-Carina Woitschack und Sarah Engels scheinen momentan auf keinen gemeinsamen grünen Zweig zu kommen. Anna-Carina lästert jetzt ganz öffentlich über ihre Konkurrentin Sarah, und das ohne auch nur ein bisschen schlechtes Gewissen dabei zu haben: "Ich habe nicht gesagtt, sie ist doof oder so, ich habe gesagt, sie ist selbstverliebt! So kam das jedenfalls rüber. Was ist denn daran fies? Und was ist lästern? Das sind öffentliche Tatsachen. Ich glaube, 8 Millionen Menschen haben das Gleiche gedacht wie ich". Sarah ist geschockt von der Meinung ihrer Mitstreiterin. Nicht nur, dass sie sich falsch verstanden fühlt, auch dass sie das aus dem Internet erfährt, macht sie traurig: "Wir wohnen ja zusammen, insofern ist es schon wichtig, dass man dem Anderen sagt, was man von dem Anderen hält. Und nicht, wenn die Presse da ist sagt, 'Sarah ist total eingebildet und arrogant', das finde ich feige!" Der Auslöser für diesen Streit, ist der Einspieler von Sarah vor ihrem ersten Live-Auftritt bei DSDS in dem sie sagt: "Ich seh' nicht nur verdammt gut aus, ich sing auch verdammt gut!" Mit diesem Satz erntete Sarah sowohl Buh-Rufe vom Publikum, als auch klare Worte von der Jury. Kein wirklich gelungener Auftakt für die DSDS-Liveshows.

Nicht nur das DSDS-Gruppenklima leidet unter dem Zoff

Natürlich lässt dieser Zickenzoff zwischen Anna-Carina und Sarah auch die anderen DSDS-Kandidaten nicht kalt, doch die Diskussionen laufen hier ein wenig diplomatischer ab: "Beim Einspieler waren wir alle ein bisschen geschockt, als wir gesehen haben, was Sarah gesagt hat. Wir verstehen uns eigentlich super!", so Zazou Mall. Und auch DSDS-Kandidat Marvin Cibulsky findet Sarahs Art nicht ganz so leicht: "Man kann ja viel denken, man muss aber nicht sehr viel aussprechen. Nur weil man ehrlich durchs Leben geht, macht man sich keine Freunde." Nur Pietro Lombardi scheint da ein wenig anderer Meinung zu sein: "Ich glaube, wenn man Sarah so persönlich kennt, ist sie gar nicht arrogant, finde ich. Es kommt halt so rüber." Und auch DSDS-Chefjuror Dieter Bohlen kann Sarahs Selbstbewusstsein auch Positives abgewinnen: "Ich mag ehrlich Menschen und wenn ein Mädchen wirklich denkt: 'Ich will das gewinnen und ich gewinne das!', ist das vielleicht für die Menschen arrogant oder eingebildet – ich find's gut!" Fakt ist: Nicht nur das DSDS-Gruppenklima leidet unter dem Zoff – Sarah macht sich jetzt auch Sorgen um ihren nächsten Auftritt: "Ich habe Angst, wieder ausgebuht zu werden, das ist ein ganz schlimmes Gefühl für mich!"

Letztlich werden wohl die Zuschauer am Samstag entscheiden, wer das Duell bei "Deutschland sucht den Superstar" gewinnt und in der ersten Mottoshow eine Runde weiter kommt.