Exklusive Preview auf Tag 8

Bei Dschungelcamper Marco Cerullo keimen wieder Selbstzweifel auf

17. Januar 2020 - 12:49 Uhr

Marco Cerullo glaubt, seine Tränen seien ein Zeichen von Schwäche

An Tag 6 trieb Marco sein "Energiestoß" wieder an – jetzt plagen den "Bachelor in Paradise"-Star Marco Cerullo wieder Selbstzweifel. Was ihn besonders beschäftigt: Er ist im Camp oft den Tränen nahe. Im Gespräch mit Wendler-Ex Claudia Norberg und Sängerin Toni Trips bespricht er, wie viel Gefühl Männer zeigen dürfen, ohne dass sie schwach rüberkommen. Warum er glaubt, dass Tränen ein Zeichen von Schwäche sind und was seine Mitcamperinnen dazu sagen, zeigen wir in der exklusiven Preview-Video.

Marcos Macho-Gehabe war alles nur Fassade

Während Marco Cerullo in der "Bachelorette"-Staffel um Jessica Paszka den dicken Max markierte, offenbarte er bei "Bachelor in Paradise" seine sensible Seite. Auslöser dafür: sein Paradies-Schwarm und jetzt feste Freundin Christina Grass. Wegen ihr kann er endlich Emotionen zeigen und das soll er 10 Jahre nicht gemacht haben.

Hunger, Abgeschiedenheit, Langeweile – Faktoren, die den Stars im Dschungelcamp zusetzen. Besonders, dass er so viel Zeit zum Nachdenken hat, macht Marco mürbe. An Tag 4 weint er, weil er seine Christina so sehr vermisst. An Tag 5 kommen Tränen, weil ihn seine Vergangenheit plötzlich einholt: "Ich war ein Problemkind. Wie scheiße ich meine Mutter früher behandelt hab'! Ich bereue so viele Sachen in meinem Leben", packte er im Dschungel-Telefon aus.

Wie das Sensibelchen unter den Campern mit seinen neu aufkeimenden Selbstzweifeln umgeht, erfahren Sie heute Abend um 22.15 Uhr bei "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" bei RTL.

„Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ bei TVNOW anschauen

Folge verpasst? Alle Dschungelcamp-Folgen gibt's parallel zur TV-Ausstrahlung hier im RTL-Livestream. Und auch verpasste Folgen sind jederzeit bei TVNOW abrufbar.

Die besten Videos aus dem Dschungelcamp 2020