Dschungelcamp-Kandidatin war Mobbingopfer

Tränen bei Toni Trips: „Ich wünsche keinen Eltern so eine blöde Tochter“

09. Januar 2020 - 10:50 Uhr

Toni Trips: „Ich war echt blöd“

Kandidatin Toni Trips (22) ist wohl der Paradiesvogel unter den Dschungelcampern 2020. Tattoos, Piercings, bunte Haare. Bei DSDS fiel die Sängerin unter anderem durch ihre große Klappe auf. Aber es gibt auch Themen, bei denen die 22-Jährige ganz leise wird. Als sie uns vor ihrer Abreise erzählt, warum sie in der Schulzeit gemobbt wurde, kommen Toni sogar fast die Tränen. Warum das Cypermobbing und ihre Reaktion darauf besonders schlimm für ihre Eltern war, erklärt Toni im Video.

Nacktvideo im Netz

Als sie auf einer Party im Alkoholrausch nackt tanzt, wird sie gefilmt und das Video bei Facebook veröffentlicht. Was folgt, ist Cybermobbing. Eine schwere Zeit für die damals 15-jährige Antonia, die sich mittlerweile Toni Trips nennt, und ihre Eltern. Heute sagt die Dschungelcamp-Kandidatin: "Jetzt kann mich keiner mehr fertig machen!" Ob das wirklich so ist, sehen wir dann ab dem 10. Januar bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!"

Dschungelcamp 2020 - die beliebtesten Videos

Das Dschungelcamp bei TVNOW streamen

Bis zum Start der neuen Staffel von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!", am 10. Januar 2020, gibt es bei TVNOW Staffel 9 bis 13 als Vorbereitung für alle Dschungel-Fans.