Beim Vorlesen der Briefe war Raúl Richter schwer gerührt

Sonja Kirchberger: „Die Tränen von Raúl waren echt“

25. Januar 2020 - 0:20 Uhr

Frei nach dem Motto: Tränen lügen nicht?

Was war es feucht an Tag 14 im Dschungel: Die sechs Camper bekommen Post von ihren Liebsten, woraufhin dann schnell alle Dämme brechen. Besonders bei Raúl Richter (32) löst der Brief seiner Freundin Vanessa Schmitt (24) einen wahre Tränenflut aus. Das können Markus Reinecke (51) und Sven Ottke (52) überhaupt nicht verstehen, für sie ist das eine "schauspielerische Meisterleistung". Ex-Camperin Sonja Kirchberger (55) sieht das anders: "Ich glaube, dass die Tränen von Raúl echt waren." Im Video erklärt Sonja, warum sie sich da sicher ist und analysiert, woher Raúls Emotionen plötzlich kommen.

Das Tränen-Shaming: Ein Affront gegen Schauspieler?

Dass Sven und Markus die Tränen überhaupt in Frage stellen, empfindet Sonja Kirchberger als Affront: "Es ist ziemlich gemein, uns Schauspielern gegenüber." Allerdings weiß die Ex-Camperin: "Es werden so unterschiedliche Charaktere zusammengewürfelt und da kann es schon mal gewisse Meinungsverschiedenheiten geben. Man merkt, dass die Nerven blank liegen. Man merkt aber auch, dass alle die Krone wollen." Bisher waren Sven und Markus tatsächlich ruhiger, doch jetzt ziehen auch sie ab. "Deshalb lästert Sven mit dem Markus zusammen gegen Raúl, weil sie merken, es kann nur einer gewinnen." Der Kampf um die Dschungelkrone wird also ab jetzt immer härter.

Alle Highlights aus dem Dschungelcamp hier im Video

„Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ bei TVNOW gucken

Folge verpasst? Kein Problem, bei TVNOW gibt es alle Folgen von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" zum Abruf. Parallel zur TV-Ausstrahlung läuft die Folge auch im Livestream bei TVNOW.

„Inside Versace – Das Dschungel-Hotel“ bei TVNOW sehen

Exklusive Einblicke ins luxuriöse Hotel Versace, in dem die Dschungelcamper und ihre Begleiter Jahr für Jahr residieren, gibt es jetzt in der Doku "Inside Versace - Das Dschungel-Hotel" bei TVNOW zu sehen.