„Das ist für keine Mutter einfach“

Dschungelcamp-Kandidatin Elena Miras kommt unter Tränen in Australien an

10. Januar 2020 - 8:57 Uhr

Dschungelcamp: Die taffe Löwenmama ganz weich

Reality-Sternchen Elena Miras (27) ist eigentlich taff. Wenn es aber um ihre Tochter Aylen (1) geht, wird sie plötzlich ganz weich. Inzwischen ist sie in Australien angekommen und merkt jetzt, wie schwer die Zeit ohne ihre Tochter wird: "Meine Tochter nicht hier zu haben - und es sind ja schon drei Wochen - das ist glaube ich für keine Mutter einfach". Wie sehr sie das mitnimmt und wie viele Tränen sie wegen ihrer Tochter vergießt, zeigen wir im Video.

Elena Miras' „große Fresse“ kommt!

Durch ihren Luxusartikel hat sie ihre Tochter trotzdem mit: Denn auf ihrem Kissen sind Bilder ihrer Tochter zu sehen. Obwohl Elena ihre Tochter schon jetzt vermisst und sie "langsam ein bisschen aufgeregt" ist, macht sie noch eine klare Ansage. Schon vor ihrem Abflug hat sie gesagt: "Ich werde mit etwas auspacken im Dschungel, was bis jetzt niemand wusste." Nach ihrer Ankunft in Down Under wird sie konkreter: "Es gibt eine Person, von der ich nicht so viel Gutes gehört habe. Da bin ich gespannt, was ich da so hören werde." Wer das ist, will sie noch nicht sagen. Aber im Camp soll die Person es dann merken.

„Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ online gucken bei TVNOW

Bis zum Start der neuen Staffel von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!", am 10. Januar 2020, gibt es bei TVNOW Staffel 9 bis 13 als Vorbereitung für alle Dschungel-Fans.

Hier gibt es alle Infos zu "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!".