Einfach "eine Schauspielerin"

Helena Fürst knöpft sich Gisele Oppermann mal so richtig vor

21. Januar 2019 - 15:27 Uhr

Helena Fürst: "Gisele ist stinklangweilig"

Helena Fürst hat in ihrer Zeit bei "Ich bin ein Star – Holt ich hier raus!" insgesamt neun Dschungelprüfungen absolviert. Sie weiß also wovon sie spricht, wenn es um Gisele Oppermann geht. Mitleid hat die Fürstin aber mal so gar nicht. Das klingt alles eher nach einem Einlauf.

Für Helena Fürst ist Gisele nur "eine Schauspielerin"

Angela Finger-Erben spricht mit ihren Gästen in "Die Stunde danach", Olivia Jones, Daniele Negroni und Helena Fürst über die Lästereien gegen Gisele Oppermann. Da platzt der Fürstin mal so richtig der Kragen. "Die Gisele, so viel Gegenwind kriegt die doch gar nicht ab. Die lästern ein bisschen. Ich finde das ist überhaupt gar nichts. Die spielt sich einfach auf. Das ist eine Schauspielerin!"

Was würde Helena in der Situation machen, wenn sie jetzt mit Gisele im Dschungelcamp wäre? "Ich würde der was erzählen. Ich würde sagen: 'Was soll denn der Scheiß? Was spielst du dich denn hier so auf? Sei mal wie du bist!' Die spielt eine Rolle." Aber damit nicht genug. Für Helena ist Gisele einfach nur "unterhalterisch eine Schlaftablette".

Helena Fürst hat gezeigt wie man Dschungelprüfungen unterhaltsam macht

Helena selbst hat in ihrer Zeit im Dschungelcamp auf jeden Fall mehr Gas gegeben und für reichlich Unterhaltung gesorgt. Nicht nur in ihrem ewigen Streit mit Thorsten Legat. Der Zoff wirkt noch immer nach. Das wird auch noch einmal deutlich, als Thorsten live aus Australien in "Die Stunde danach" geschaltet wird. Aber dazu gleich mehr. Helena Fürst hat auch in den Dschungelprüfungen deutlich mehr Gas gegeben als Gislele Oppermann. Und dazu gibt es im Video noch einmal die ultimativen Highlights der Fürstin im Dschungel.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Thorsten Legat ist von Gisele "ein bisschen erschrocken"

Durch SEIN Coaching bei der letzten Dschungelprüfung hat Gisele es ganz alleine geschafft, sieben Punkte zu holen. Das kann sich der Leginator auf jeden Fall auf die Fahnen schreiben. Aber jetzt im Nachinein ist er doch "ein bisschen Erschrocken", dass Gisele da im Camp einen Spruch ablässt, von wegen "nur sieben Sterne".

Der Legat hat aber auch eine klare Meinung zum Streit zwischen Bastian Yotta und Chris Töpperwien. Zum Schluss kann er sich dann auch eine kleine feine Spitze nicht verkneifen, als er darauf angesprochen wird, dass Helena Fürst im Studio sitzt. All das gibt es im Video zu sehen.

Sollten Bastian Yotta und Chris Töpperwien das Kriegsbeil begraben?

Es scheint, als hättet ihr Spaß am Streit von Yotta und dem Currywurstmann.
Es scheint, als hättet ihr Spaß am Streit von Yotta und dem Currywurstmann.
© RTL

Es knallt (mal wieder) zwischen Bastian Yotta und Chris Töpperwien. Das Tischtuch scheint für alle Zeiten zerschnitten. Oder vielleicht doch nicht? Können sich die beiden vielleicht doch wieder zusammenraufen? Wenn es nach den Fans in unserer Facebook-Umfrage geht, sollten die beiden das lieber sein lassen. Scheint so, als wäre der Zoff ganz unterhaltsam…

Noch mehr Lästereien gefällig? Die kompletten Folgen von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! Die Stunde danach" gibt es bei TV NOW zu sehen.