Dschungelcamp 2018: Tina York holt Jenny Frankhauser aus dem Motivationstief raus

03. Februar 2018 - 10:59 Uhr

Schwestern-Therapie am Lagerfeuer

Die Nacht bricht in Australien herein. Jenny und Tina müssen gemeinsam Wache am kuscheligen Lagerfeuer halten. Doch Jenny wirkt etwas bedrückt. Das kann Tina nicht mit ansehen und startet sofort ihr Motivationsprogramm – von Schwester zu Schwester.

Eine Extraportion Motivation von Tina York

"Ich kenn das, dass Leute sagen, du bist im Schatten deiner Schwester", plaudert Tina drauf los. Die bittere Erfahrung oft nur als "die Schwester von…" in der Öffentlichkeit zu stehen, kennen Jenny Frankhauser und Tina York beide nur zu gut. Aber was tun dagegen? Tina hat einen Rat: "Versink hier nicht in Selbstmitleid!" Doch Jenny stellt sofort klar: "Ich versinke nicht in Selbstmitleid". Sie gibt aber auch zu, wie schwierig die Situation oft für sie ist. Sie will einfach ihr eigenes Leben.

Das Motivationsprogramm von Tina York folgt prompt: "Ich hab doch lieber, meine Schwester hat den Erfolg als irgendjemand anderes. Was andere denken, kann dich doch nicht jucken". Und Tina beschwört ihre Mitcamperin weiter: "Ja Jenny, gib das hier nicht auf".

Jenny Frankhauser und David Friedrich am Limit

Am nächsten Morgen folgt gleich ein weiterer Motivationsschub für Jenny – dieses Mal von David Friedrich. Er darf entscheiden, wen er zur Dschungelprüfung mitnehmen will. Seine Wahl fällt auf Jenny.

Für sie geht es also zur "Sonderfülldeponie", bei der unsere Prüflinge bis ans Limit gehen werden.

Ganze Folgen von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus" gibt's in voller Länge online bei TV NOW.de und in der TV NOW App.