Dschungelcamp 2018: So zeigen sich Jenny Frankhauser, Tina York, David Friedrich und Daniele Negroni kurz vor dem Finale

Daniele Negroni, David Friedrich , Jenny Frankhauser und Tina York sind auf dem Weg ins Dschungelcamp-Finale

02. Februar 2018 - 16:41 Uhr

Wer schafft es auf den Dschungelthron?

Von der Außenseiterin zur Heldin: Jenny Frankhauser hat eine erstaunliche Verwandlung durchgemacht: So selbstbewusst, wie sie jetzt auftritt, war sie am Anfang noch lange nicht. Auch Tina York überrascht: Obwohl sie permanent darum fleht, nicht mehr weiterzukommen, rufen täglich genügend Zuschauer für sie an. Wird sie zur Sitzfleisch-Heldin des Dschungels? David Friedrich kommt mit perfekter Frisur und Teamgeist weiter, und Daniele Negroni fällt durch seine emotionalen Ausraster auf.

So hat der Dschungel Jenny Frankhauser verändert

Vor dem Dschungel war Jenny Frankhauser für viele Menschen nur "die Schwester von Daniela Katzenberger". Diesen Titel wollte sie endlich loswerden. Doch das war ganz schön schwer. "Ich hätte selbst nicht gedacht, dass ich so ne Niete bin", stellte sie nach der vergeigten Dschungelprüfung mit Matthias Mangiapane verzweifelt fest. Aber Jennys Mitcamper kümmern sich unermüdlich und liebevoll um das Dschungel-Küken. Immer wieder bauen sie Jenny auf. "Du kannst stolz sein auf dich. Und wenn du lächelst, dann gewinnst du die Zuschauer sowieso", erklärt Tina York. Und genau so ist es: Die Zuschauer lieben Jenny. Und sie gibt wirklich alles. In diversen Dschungelprüfungen kämpft sie sich tapfer durch. Inzwischen spricht sie offen über ihre Vergangenheit, ihre Wünsche und Träume. Es ist spürbar: Die 25-Jährige ist selbstbewusster geworden. Ihr großer Wunsch: "Wenn ich hier am Ende rausgehe und die Leute nicht mehr sagen, ach das ist doch die Schwester von... also dann wäre ich wirklich sehr, sehr glücklich damit"

Tina York und David Friedrich: Mit Humor und Teamgeist ins Finale?

Neben Jenny Frankhauser gibt es noch drei weitere Halb-Finalisten. Tina York wollte eigentlich gar nicht so weit kommen. Immer wieder jammerte sie: "Ich kann bald nicht mehr, echt. Ich kann nicht mehr", "Das ist eine einzige Qual hier" oder "Och man, ich will hier raus. Kaum einer hätte gedacht, dass sie es so weit schafft. Was ist das Geheimnis ihres Erfolgs beim Publikum? Ein bisschen freaky, gepaart mit viel trockenem Humor - vielleicht ist es ja genau das, was sie so liebenswert macht.

David Friedrich hat ebenfalls noch gute Chancen auf den Dschungelthron. Optisch hat sich der 28-Jährige während der Zeit im Camp wenig verändert: Seit Tag 1 sitzt die Frisur. Woran das liegt? "An der Dschungel-Luft", vermutet er. Ansonsten kann man von ihm sagen: Kein Streit, kein Lästern, ein echter Team-Player. Ob der Single am Ende den Thron besteigen wird?

Bei Daniele Negroni kochen die Emotionen hoch

Nach der Dschungelprüfung an Tag 14 kochen bei Daniele Negroni die Emotionen über. Ist das seine Reaktion auf das Auf und Ab im Camp? Unvergessen sind seine Ausraster wegen des Zigaretten-Entzugs. Nicht nur sein Körper wurde dünner, sondern auch die Nerven. Aber inzwischen hat Daniele sein Nikotin zurück, und so zeigt er sich als Held der Dschungelprüfung: Bei der Aufgabe, vor der Mitcamper Matthias noch gekniffen hatte, holt der Sänger alle Sterne. Wenn Daniele weiter so durchhält, zeigt er im Finale vielleicht sogar diesen Siegertanz?

Es bleibt hochspannend: Wer weiterhin Heldenpotenzial beweist und ins Finale einzieht, seht ihr ab 22:15 Uhr.

Und natürlich nicht vergessen: Ganze Folgen von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus" gibt's online bei TV NOW .de und in der TV NOW App.