Dschungelcamp 2018: So schmerzhaft war Daniele Negronis Tattoo auf der Brust

21. Januar 2018 - 12:40 Uhr

Exklusive Bilder aus dem Dschungelcamp 2018

Mutterliebe ist das Beste, was es gibt. Aber sie kann auch im wahrsten Sinne schmerzhaft sein. So wie bei Dschungelcamp-Kandidat Daniele Negroni. Der Sänger trägt eine ganz besondere Erinnerung an seine Mutter mit sich herum. Und dafür ist er durch die Hölle gegangen.

Darum hatte Daniele Negroni ganz kurz Körbchen-Größe "Doppel D"

Autsch! Daniele berichtet seinen Mitbewohnern von einem schmerzhaften Eingriff. Wie alle im Dschungelcamp 2018 bestaunen können, hat der Sänger ein großes Konterfei seiner Mutter auf der rechten Brust tätowiert. "Das tut aber echt weh", mutmaßt Mitcamper David Friedrich.

Und wie! Für seinen Körperschmuck hat Daniele einiges in Kauf genommen und musste beim Tätowierer richtig leiden. Seine Brust sei nach der Behandlung "auf Doppel-D" angeschwollen, erinnert sich der Sänger. Denn, damit das Tattoo auch gut aussieht, wollte Daniele es über seiner Brustwarze haben: "Ich hab gesagt: Mach über'n Nippel!"

Daniele Negroni: "Das war hardcore!"

Natascha Ochsenknecht will das Tattoo jetzt mal genau sehen. Daniele präsentiert also seine Brust und bestätigt Davids Vermutung: "Das war hardcore." Damit er die Schmerzen erträgt, haben ihn drei seiner Kumpels festgehalten.

Am Tag nach der Behandlung ist dann seine Brust angeschwollen und Daniele "sah aus wie ein Depp". Mit dem Ergebnis ist er aber sehr zufrieden: "Richtig gut gemacht". Tja, was tut man nicht alles aus Mutterliebe?

Ganze "Dschungelcamp"-Folgen gibt es nach der Ausstrahlung online bei TV NOW.de und in der TV NOW App. Dort findet ihr das Dschungelcamp auch im RTL-Live-Stream.