Dschungelcamp 2018: Giuliana Farfalla hat den Klodeckel völlig übersehen

24. Januar 2018 - 16:58 Uhr

Die erste Nacht im Dschungel ist tierisch

Vier Stars, eine dunkle Höhle und unzählige Ratten. Am ersten Tag im australischen Dschungel muss ein Teil der Camper die Nerven bewahren und auch ihre Blase unter Kontrolle haben.

Erst hoch hinaus und dann tief bergab

Daniele Negroni, David Friedrich, Sandra Steffl und Giuliana Farfalla sind die letzten Kandidaten, die in den australischen Dschungel aufbrechen. Es dämmert bereits, als sie mit dem Helikopter nahe einer Schlucht landen. In völliger Dunkelheit muss jeder von ihnen einen Sprung ins schwarze Nichts wagen.

Doch damit noch lange nicht genug. Auf die Stars wartet die nächste Herausforderung: Während die anderen acht Camper bereits am Lagerfeuer ihre erste Portion Reis und Bohnen kochen, müssen Daniele, David, Sandra und Giuliana die Nacht in einer dunklen Höhle verbringen - mit tierischer Gesellschaft.

Giuliana hat Klo-Probleme

Gemeinsam mit ein paar Ratten müssen die vier Stars die Nacht in einer Höhle verbringen. Giuliana Farfalla beginnt zu schreien, als sie realisiert, dass die Tiere in der Höhle tatsächlich echt sind. Woher sollte sie das auch wissen? Daniele würde zwar gerne aufs stille Örtchen, hat aber Angst, eine der Ratten tot zu treten. Er sorgt sich um seine tierischen Mitbewohner.

Giuliana muss auch irgendwann und kämpft sich zur Toilette durch. "Ich glaub, ich hab nur 50 Prozent des Klos wirklich getroffen", sagt sie. Dumm nur, dass sie den Klodeckel dabei völlig übersehen hat…

Ganze Folgen von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" findet ihr nach der Ausstrahlung online bei TV NOW.de und in der TV NOW App.