Dschungelcamp 2018: Das steht für Dschungelkönigin Jenny Frankhauser jetzt an

Interview-Marathon für Majestät Jenny Frankhauser
Interview-Marathon für Majestät Jenny Frankhauser Der erste Tag in Deutschland als Dschungelkönigin 00:02:40
00:00 | 00:02:40

Sie kann sich vor Terminen kaum retten

Unsere Majestät Jenny Frankhauser ist wieder in Deutschland und wurde gemeinsam mit den anderen Promis von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" gebührend am Flughafen empfangen. Das Leben der 25-Jährigen hat sich mit der Dschungelkrone von jetzt auf gleich komplett geändert. Besonders die ersten 24 Stunden waren mehr als aufregend für Jenny.

Interview-Marathon für Jenny Frankhauser

Viele Interviews, Fragen und Fotos. Die frischgebackene Dschungelkönigin Jenny Frankhauser kann sich vor Terminen kaum retten. Nach einem 21-Stunden-Flug, wird sie direkt von einem Kamerateam und vielen Fans am Frankfurter Flughafen begrüßt. Eine ganz besondere Situation für Jenny: "Ich bin gerade ein bisschen überrascht. Dachte nicht, dass hier so viele Leute sind – cool."

Von Frankfurt geht es dann direkt weiter und unsere Majestät sitzt pünktlich in ihrer Limousine auf dem Weg nach Köln, wo Katja Burkard sie empfängt. Dann geht es live zu Punkt 12 ins Studio. Anschließend wartet auch noch Frauke Ludowig auf die Dschungelkönigin, die auch noch einiges wissen möchte. Ein wahnsinnig langer Tag für Jenny Frankhauser, die abends müde ins Bett fällt: "Ich bin so müde. Es war ein sehr anstrengender, aber auch ein schöner Tag."

Das hat die 25-Jährige für die Zukunft geplant

Sehr aufregende erste 24 Stunden für die 25-Jährige, wie sie am nächsten Morgen bei "Guten Morgen Deutschland" im Interview verrät: "Es war schon hart, aber das Adrenalin hat mich wach gehalten. Und ich bin das ja nicht gewohnt. Ich war so überfordert, habe mich aber auch sehr gefreut."

Aber wie geht es jetzt für Jenny in Zukunft weiter und was hat sie geplant? "Musikalisch ist erst mal nichts geplant. Aber ich bin in ganz Deutschland unterwegs. Ich bin total ausgebucht. Da geht's dann auch eher darum, dass ich persönlich da bin und den Leuten 'Danke' sagen kann. Dann noch meine YouTube-Videos und viele neue Projekte. Man wird in Zukunft viel von mir hören."

Das neue Leben nach dem Dschungelcamp
Das neue Leben nach dem Dschungelcamp Die ersten aufregenden 24 Stunden von Jenny Frankhauser 00:06:25
00:00 | 00:06:25

Alles zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus

Alle Videos zum Dschungelcamp 2018

Tatjana Gsell unter Beschuss

"Sie hat ganz viele Menschen beleidigt"