Dschungelcamp 2017: Sarah Joelle Jahnel und Kader Loth erleben Formel-1-Feeling in der Dschungelprüfung

18. Januar 2017 - 9:03 Uhr

Formel-1-Feeling mitten im Dschungel

Eigentlich hatte Reality-Star Kader Loth gehofft, dass sie eine kleine Pause von den Dschungelprüfungen bekommt. Doch die Zuschauer von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" 2017 kennen keine Gnade: Am vierten Tag muss Kader wieder ran und sich gegen TV-Sternchen Sarah Joelle Jahnel durchsetzen. Die beiden Dschungelcamp-Kandidatinnen müssen so schnell wie möglich einen Rennparcours meistern – unter erschwerten Bedingungen. Außerdem wartet eine große Überraschung auf die Dschungelcamper: Am Abend werden die beiden Camps endlich zusammengelegt.

Bei dieser Dschungelprüfung sind Lachflashs vorprogrammiert

Während das Base-Camp sich über gewonnene Dschungelprüfungen und köstliche Leckereien freuen kann, herrschen in Camp Snakerock Hunger und miese Stimmung. Besonders Reality-Star Kader Loth leidet unter der Situation. Doch schon am vierten Tag könnte sich das Blatt wenden. Aber nur, wenn Kader den Formel-1-Parcours vor Mitcamperin Sarah Joelle Jahnel schafft. Die beiden müssen in der Dschungelprüfung gegeneinander antreten und dürfen jeweils zwei Helfer aus ihren Teams bestimmen. Das klingt erst mal super, doch die Sache hat einen Haken. Während der Fahrer mit verbundenen Augen am Steuer sitzt, haben auch die beiden Helfer deutliche Handicaps. So sitzt der Beifahrer mit dem Rücken zur Strecke im Auto und hört nichts, während der Dritte wiederum nicht sprechen darf. Trotzdem muss der Wagen gemeinschaftlich über die Ziellinie gebracht werden. Ohne eine Extraportion Teamgeist kommt also garantiert kein Auto am Ziel an. Wer die Rennstrecke zuerst gemeistert hat, gewinnt die Dschungelprüfung.

Aus zwei Camps wird ein Camp

Bereits beim Dschungelcamp 2016 sorgte die Rennstrecken-Dschungelprüfung für heftige Lacher. Bei Kader Loth und Sarah Joelle Jahnel wird es da garantiert mindestens genauso lustig. Schließlich sorgt Kader mit ihren mehr oder weniger intelligenten Fragen und Sprüchen immer wieder für Brüller. Aber wie wird der Reality-Star auf die tierisch-schleimigen Boxenstopps reagieren? Und was passiert, wenn Kader wieder verlieren sollte? In diesem Fall könnte die Dschungelcamp-Kandidatin ihren Frust an elf Mitcampern auslassen, wie RTL-Reporter Ralf Herrmann verrät. Denn am Abend werden die beiden Camps endlich zusammengeführt.

Welche Dschungel-Dame stellt sich bei der Prüfung am wenigsten dumm an? Und wie werden die Stars auf die Camp-Zusammenführung reagieren? Das zeigt sich am Montag, den 16. Januar, um 22.15 Uhr, wenn es wieder heißt: "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!"