Dschungelcamp 2017: Sarah Joelle Jahnel muss an Tag 7 auf den "Dschungel-Schlachthof"

19. Januar 2017 - 17:57 Uhr

Diese Dschungelprüfung ist nichts für Zartbesaitete

Die Zuschauer haben entschieden: Am siebten Tag bei "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" muss TV-Sternchen Sarah Joelle Jahnel in die Dschungelprüfung. Und die ist nichts für schwache Nerven. Auf dem "Dschungel-Schlachthof" warten nämlich stinkende Fleischabfälle und allerhand lebendes Getier auf Sarah Joelle. Bei dem bestialischen Gestank bleibt RTL-Reporter Ralf Herrmann glatt die Luft weg.

Sarah Joelle Jahnel muss auf den Schlachthof

Hanka Rackwitz und Nicole Mieth haben an Tag 6 zwölf Sterne abgesahnt und die Dschungelcamp-Bewohner mächtig stolz gemacht. Am siebten Tag ist Sarah Joelle Jahnel an der Reihe und geht auf dem "Dschungel-Schlachthof" auf Sternenjagd.

RTL-Reporter Ralf Herrmann weiß: "Das ist eine ganz fiese Angelegenheit." Trotzdem riskiert er einen kurzen Blick und öffnet die Türe des Schlachthofes. "Hier sind jede Menge Fleischabfälle und auch lebende Tiere haben wir hier. Teilweise ist es dunkel. Eine absolute Stinke-Hölle."

Tritt Sarah Joelle in ihrem Glücksbody an?

Wir halten fest: Der "Dschungel-Schlachthof" ist kein Vergleich zum heimischen Metzger des Vertrauens. Wie wird Dschungelcamp-Kandidatin Sarah Joelle Jahnel wohl auf die stinkende Hölle reagieren?

Und eine noch viel wichtigere Frage: Wird das freizügige TV-Sternchen wieder in ihrem Glücksbody antreten? Doch im knappen Outfit durch Blut und Gedärm? Das klingt nicht sonderlich verlockend, findet auch Ralf Herrmann: "Der Fummel ist bei der Sauerei nicht das Richtige."

Ob Sarah Joelle Jahnel die Dschungelprüfung auch ohne ihren geliebten Glücksbody packt? Das sehen wir am Donnerstag, den 19. Januar, um 22.15 Uhr, bei "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!"