Dschungelcamp 2017: Ist Sarah Joelle Jahnel eifersüchtig auf Hanka Rackwitz?

19. Januar 2017 - 14:57 Uhr

Sarah Joelles Lästerattacken sorgen für Unruhe

Am sechsten Tag bei "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" 2017 hat TV-Sternchen Sarah Joelle Jahnel mit ihrem seltsamen Verhalten für Aufsehen gesorgt. Doch was steckt hinter den Lästereien und den bösen Blicken? GMD-Dschungelcamp-Expertin Susanne Klehn ist sich sicher: Sarah Joelle verfolgt eine ganz spezielle Taktik. Und unter der muss vor allem TV-Maklerin Hanka Rackwitz leiden.

Susanne Klehn: "Das kann die ganze Stimmung vermiesen"

Bereits nach wenigen Tagen machte Dschungelcamp-Kandidatin Sarah Joelle Jahnel beim gemeinsamen Kochen deutlich, dass sie ihre Krallen ausfahren kann. Und nach der Zusammenlegung beider Camps sorgt das freizügige TV-Sternchen mit ihren Eigenarten und Lästereien immer wieder für Wirbel.

Auch Dschungelcamp-Expertin Susanne Klehn findet Sarah Joelles Verhalten eigenartig: "Da kommt man sich natürlich immer bewertet vor und da fühlt man sich dann unwohl im Camp. Das kann die ganze Stimmung vermiesen."

Hanka Rackwitz im Visier von Sarah Joelles Lästereien

Besonders auf TV-Maklerin Hanka Rackwitz ist Sarah Joelle Jahnel nicht gut zu sprechen. Als sie Hanka beim Kochen als "Esel" bezeichnet, ist die Sache für Susanne Klehn klar: Sarah Joelle verfolgt eine klare Taktik. "Sie merkt jetzt natürlich, dass Hanka immer im Zentrum steht und dass sie jetzt auch immer mehr über ihren Schatten springt."

Hinzu kommt der Druck von Sarah Joelles Begleiterin Micaela Schäfer. Schließlich steht die EX-Dschungelcamperin gerne im Rampenlicht und will den Ruhm ihrer Busenfreundin auskosten.

Am siebten Tag muss Sarah Joelle Jahnel aber erst mal auf den "Dschungel-Schlachthof". Wie sie die Dschungelprüfung meistert, sehen wir am Donnerstag, den 19. Januar, um 22.15 Uhr, bei "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!"