RTL News>Ich Bin Ein Star>

Dschungelcamp 2017: An Tag 13 kriegen die Promis in der "Grausstellung" eine zweite Chance

Dschungelcamp 2017: An Tag 13 kriegen die Promis in der "Grausstellung" eine zweite Chance

Die Dschungel-Bewohner dürfen noch mal in die "Grausstellung"

An Tag 10 bei "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" hat Alexander "Honey" Keen diese Prüfung abgelehnt wegen seinem dicken Hals. Jetzt bekommen die verbliebenen Dschungelcamper eine neue Chance als lebende Ausstellungsstücke in der "Dschungel-Grausstellung" zu bestehen.

Auf zur "Honey-Gedächtnis-Prüfung"

Sechs Stars im Dschungelcamp 2017 – eine ultimative zweite Chance. Florian Wess, Hanka Rackwitz, Jens Büchner, Kader Loth, Marc Terenzi und Thomas Häßler hätten sich bereits ans Tag 10 so sehr gewünscht, die Dschungelprüfung "Grausstellung absolvieren zu dürfen – jetzt an Tag 13 dürfen sie. Auf geht's also zu jener Prüfung, die "Honey" einst platzen ließ.

In der Dschungelprüfung ist für sie fröhliches Buchstabieren angesagt. In einer engen Box, in der nur ihr Kopf herausblitzt, bekommen sie dabei auch noch Besuch von mehrbeinigen - aber auch beinlosen, Dschungelbewohnern.

Ob die Stars nun ohne Verweigerer "Honey" alle Sterne abräumen können? Die Antwort gibt es am 25. Januar ab 22:15 Uhr.

Ralf Herrmann findet es "auf keinen Fall angenehm"

Unser Dschungel-Reporter Ralf Herrmann hat die Dschungelprüfung schon mal vorab getestet. Er möchte wissen, wie eng es tatsächlich in der Box und vor allem am Hals ist.

"Ich muss wirklich zugeben, es ist sehr eng. Und wenn man so leichte Platzangst hat, dann kann ich mir auch gut vorstellen, dass das sehr, sehr schwierig hier drin ist. Also angenehm ist es auf keinen Fall", sagt Ralf Herrmann.

Doch der RTL-Reporter bleibt gelassen. Und auch die Dschungel-Kandidaten sollten in der Dschungelprüfung einen kühlen Kopf bewahren.