RTL News>Ich Bin Ein Star>

Dschungelcamp 2017: Alexander "Honey" Keen könnte über Platz sieben nicht glücklicher sein

Dschungelcamp 2017: Alexander "Honey" Keen könnte über Platz sieben nicht glücklicher sein

Der Auszug tut "Honeys" Lächeln keinen Abbruch

Alexander "Honey" Keen hatte am zwölften Tag bei "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" 2017 die wenigsten Zuschauerstimmen erhalten. Damit ist das Dschungel-Abenteuer für das Model nun endgültig vorbei. Doch der Auszug ist für "Honey" kein Grund zur Trauer. Im Gegenteil: Er freut sich über den siebten Platz und ist einfach "überglücklich".

"Honey" über seine schönsten Momente im Camp

Im Dschungelcamp sorgte Alexander "Honey" Keen zuletzt wegen einer abgebrochenen Dschungelprüfung mächtig für Zündstoff. Um das wieder gut zu machen, durfte er noch einmal gemeinsam mit Sänger und Camp-Motivator Marc Terenzi zu einer Dschungelprüfung antreten – und zwar im Kängurukostüm.

Die Erinnerungen an die Prüfung zaubern "Honey" sein gewohntes Lächeln ins Gesicht. "Die schönsten Momente waren eigentlich immer die nach den gewonnenen Prüfungen. Das ist ein unheimlich tolles Gefühl, weil die zum Teil doch schon sehr, sehr schwer waren."

"Honey": "Das ist für mich die perfekte Platzierung"

Und auch sonst zeigt der ehemalige Dschungelcamp-Kandidat sich nach seinem Auszug mehr als zufrieden. "Ich bin über-, überglücklich. Das ist für mich die perfekte Platzierung."

Von Enttäuschung ist bei Alexander "Honey" Keen wirklich nichts zu spüren. Vielmehr freut der Siebtplatzierte sich über eine Auszeit von Reis und Bohnen, wie er RTL-Reporter Ralf Herrmann verrät: "Ich war relativ lange dabei und jetzt darf ich noch vier Tage hier in Australien genießen. Für mich ist es das perfekte Ende."