Dschungelcamp 2016: Topmodel Nathalie Volk will Vorurteile ausräumen

Dschungelcamp-Kandidatin Nathalie: "Ich bin überhaupt keine Zicke!"

Am 15. Januar geht es endlich wieder los. Dann kämpfen zwölf Promis bei "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" um die Dschungelkrone. Mit dabei ist auch Topmodel Nathalie Volk. Die Dschungelcamp-Kandidatin sorgte schon für viele Schlagzeilen, doch bevor es für die 19-Jährige nach Australien geht, möchte sie alle Vorurteile gegen sich aus der Welt schaffen. "Ich bin überhaupt keine Zicke!"

Dschungelcamp 2016: Topmodel Nathalie Volk will Vorurteile ausräumen

Beim Trailerdreh zu "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" 2016 macht die Kandidaten erst einmal klare Ansagen wie "Entweder geht man vor seiner Karriere in den Dschungel oder nach seiner Karriere" oder "Wer nichts wagt, der trinkt auch keinen Champagner". Das Model behauptet von sich selbst gerne Risiken eingehen zu wollen und freut sich sichtlich auf das neue Abenteuer.

Nathalie Volk hat die ersten Sonderwünsche

Dschungelcamp-Kandidatin Nathalie Volk weiß genau, was sie will. Doch genauso weiß die 19-Jährige auch, was sie nicht will und nimmt dabei kein Blatt vor den Mund. Wie Schneewittchen soll die Schönheit beim Trailerdreh einen Spiegel in die Hand nehmen und damit posieren. Doch das möchte die "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus"-Teilnehmerin partout nicht machen: "Ich möchte keinen Spiegel haben", stellt das Model klar und macht ihrem Zicken-Image damit alle Ehre. Da bleibt dem Team nichts anderes übrig, als sich mit Nathalies Sonderwünschen auseinander zu setzen.

"Spieglein, Spieglein, an der Wand – Wer ist die Schönste im ganzen Land": Einst kämpfte Nathalie Volk noch um diesen Titel und möchte plötzlich keine Spiegel mehr sehen – dass soll einer verstehen! Zuhause in Soltau ist der Spiegel dann aber kein Problem für Nathalie Volk. Dort posiert sie sichtlich geübt vor ihrer Schmink-Kommode. Im Interview erzählt sie dann sogar, dass Menschen, die sie kennen, sie überhaupt nicht für zickig halten. "Ich bin überhaupt keine Zicke. Ich bin locker und lustig drauf. Ich glaube so einen Charakter wie mich gab es, noch nicht." Als Begleitung nach Australien nimmt Nathalie Volk übrigens ihre Mutter Viktoria mit, die schon sehr gespannt ist: "Ich glaube, mein Leben wird dadurch auch verändert, aber ich hoffe, nicht in eine schlechte Richtung." Dschungelcamp-Kandidatin Nathalie ist stolz auf ihre Familie: "Meine Mama ist Diplom-Mathematikerin und mein Bruder studiert an einer Elite-Uni – und ich gehe in den Dschungel!"

Alles zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus

Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! - Das Dschungelcamp 2017

In der elften Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" traten im Januar 2017 wieder prominente Kandidaten im Kampf um die heiß begehrte Dschungelkrone gegeneinander an. Im australischen Urwald stellten sich die Dschungelcamp-Stars dabei packenden und brisanten Dschungelprüfungen, in denen jeder Einzelne an seine persönlichen Grenzen gehen musste. Moderiert wurde "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" auch 2017 wieder von Sonja Zietlow und Daniel Hartwich, die die Geschehnisse im australischen Dschungel gewohnt bissig präsentierten.

An der elften Dschungelcamp-Staffel 2017 nahmen diese zwölf Kandidaten teil: Kult-Auswanderer Jens Büchner, It-Girl Gina-Lisa Lohfink, Sänger Marc Terenzi, Designer Florian Wess, Model Alexander Keen, Sängerin Fräulein Menke, TV-Maklerin Hanka Rackwitz, Schauspieler Markus Majowski, Schauspielerin Nicole Mieth, Sängerin und Model Sarah Joelle Jahnel, der ehemalige Profi-Fußballer Thomas Häßler und It-Girl Kader Loth.

Im großen Finale der elften Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" 2017 konnte sich Marc Terenzi gegen Hanka Rackwitz und Florian Wess auf den Plätzen zwei und drei durchsetzen und wurde zum Dschungelkönig 2017 gewählt.