Dschungelcamp 2016: Sophia Wollersheim leidet schwer unter dem Hunger

31. März 2016 - 10:38 Uhr

Sophia Wollersheim: "Ich wäre so gerne ein Wiener Schnitzel"

Am 15. Tag im Dschungelcamp 2016 gibt es wieder kein Abendessen für die Kandidaten und so langsam treibt der Hunger vor allem Sophia Wollersheim in den Wahnsinn. Bei ihr treibt das Gefühl seltsame Blüten. Sophia ist unterzuckert, liegt auf ihrer Pritsche mitten im Camp von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus" und scheint die Bodenhaftung zu verlieren.

Dschungelcamp 2016: Sophia Wollersheim leidet schwer unter dem Hunger
Sophia Wollersheim macht der Hunger im Dschungelcamp 2016 schwer zu schaffen.
© RTL

Sophia Wollersheim träumt, leise säuselnd und dann singend, erst von ihrem Lieblingsessen und stimmt dann andere Gassenhauer an. Blöd nur, wenn man den Text nicht genau kennt. Sophia säuselt vor sich hin: "Ich glaube, ich leide an einer seltenen Dschungelkrankheit. Ich bin nicht mehr zu retten." Und dann leise singend: "Ein Wiener Schnitzel. Ein Wiener Schnitzel, bitte. Ich liebe Wiener Schnitzel. Ich will doch nur ein kleines Wiener Schnitzel. Ich brauche ein Wiener Schnitzel. Ich wäre so gerne ein Wiener Schnitzel. Ich brauche so gerne ein Wiener Schnitzel. Mit warmem Kartoffelsalat oder Pommes!"

Sophia Wollersheim ist kaum mehr zu beruhigen. Sie singt weiter vor sich hin: "Es gibt nur ein Wiener Schnitzel…, es gibt nur ein Wiener Schnitzel…" Sie scheint sehr unterzuckert zu sein, denn sie stimmt ein Lied noch verrückteres Lied an: "Ick liebe Deutschland. Ick liebe Deutschland. Ick liebe Deutschland. Ich liebe Österreichland…" Irgendwann ist der Spuk dann wieder vorbei und Sophia fängt sich, aber es sollte wohl dringend mal wieder ein Stern bei der Dschungelprüfung gewonnen werden.