Dschungelcamp 2016: Nathalie Volk wird im Camp nichts vermissen

Das Camp-Küken Nathalie Volk will im Dschungel alles probieren.
Das Camp-Küken Nathalie Volk will im Dschungel alles probieren.
© RTL / Stefan Gregorowius

11. Februar 2016 - 16:20 Uhr

"Ich bin ein Star – Holt mich hier raus"-Kandidatin Nathalie Volk im Interview

Als Topmodel hat Nathalie Volk schon an den ungewöhnlichsten Orten und mit vielen exotischen Tieren gearbeitet – daher machen ihr Spinnen und Taranteln im Dschungelcamp nichts aus. Die jüngste Kandidatin der "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus"-Jubiläumsstaffel weiß aber, dass sie in eine Extremsituation gerät. Im Interview verrät sie, wie sie die meistern wird und dass sie nichts vermissen wird – auch ihren Freund nicht.

Warum gehen Sie ins Dschungelcamp?

Ich habe Lust auf Abenteuer.

Was ist denn Abenteuer für Sie?

Ein Abenteuer ist für mich Spannung und Action. Ich mache alles mit und habe auch keine Ängste oder Phobien.

Spinnen und Schlangen können Ihnen also nichts anhaben?

Gar nicht. Ich habe mit Schlangen geshootet und hatte eine Tarantel auf dem Gesicht. Vor den Essensprüfungen habe ich auch keine Angst, weil ich auch privat Schnecken oder Steak esse.

Aber die Situationen werden ja vielleicht extremer sein …

Ich will nicht mit Ängsten oder negativen Gedanken in das Camp reingehen. Ich habe Spaß daran, Prüfungen zu machen und das erste Mal nach Australien zu fliegen und schaue einfach mal, was auf mich zukommt.

Was sind denn No-Go's für Sie?

Bei meinem Model-Job in Südkorea habe ich mir mit sieben Leuten ein Bad geteilt und das war wirklich nicht sauber. Zwei Wochen im Dschungel ist da bestimmt nichts dagegen. Ich verstehe, dass jeder seine Macken hat. Ich habe ja auch welche.

Und wie reagieren Sie, wenn die Macken bei dem einen oder anderen größer werden?

Ich sage demjenigen das nett, aber direkt. Ich bin kein Mitläufer, der sich dann der Gruppe anpasst.

Sind Sie im Moment Single?

Es gibt einen besonderen Menschen in meinem Leben.

Dann werden Sie den bestimmt sehr vermissen?

Nö. Dieser Mensch arbeitet sehr viel. Genau wie ich. Daher kommt es schon mal vor, dass wir uns auch mal zwei Wochen oder einen Monat nicht sehen. So schlimm finde ich das nicht.

Dschungelcamp-Kandidatin Nathalie Volk fühlt sich fit für den Dschungel

Glauben Sie, dass ihr Freund eifersüchtig ist, wenn im Dschungel ein hübscher Tarzan auf Sie wartet?

Das ist glaube ich natürlich bei Männern, dass die dann eifersüchtig werden.

Werden Sie im Dschungel flirten?

Ich weiß ja nicht, ob ich angeflirtet werde und ich weiß auch noch nicht, wie ich dann reagiere.

Wie freizügig werden Sie die Zuschauer im Dschungel sehen?

Ich werde in einem schönen Badeanzug oder Bikini duschen.

Was würde Sie an den anderen Campern stören?

Ich mag die Kandidaten nicht, die wissen, was auf sie zukommt, aber dann vor allem Angst haben. Die wissen ja, dass man vielleicht eine lebende Spinne oder einen Wurm essen muss. Man muss dann auch den Mut haben, das durchziehen und ich kann von mir schon sagen, dass ich bereit bin, alles für das Team zu machen.

Wovor haben Sie Respekt?

Ich habe Respekt vor den Tieren und versuche so ruhig wie möglich mit denen umzugehen. Ich habe selbst Tiere und finde, wenn man laut rumschreit, bringt das nicht viel. Man muss einfach die Prüfungen durchziehen.

Wie werden Sie mit dem Essen im Camp zurechtkommen?

Als Model hat man häufig keine Zeit zum Essen. Morgens muss man früh aufstehen, dann ist man 3-4 Stunden beim Casting und abends hat man keine Lust oder Zeit mehr, was zu essen.

Wie stehen Sie zu Reis und Bohnen?

Ich liebe Reis. Reis gibt mir immer viel Kraft. Ich weiß, dass es im Dschungel keine Gewürze gibt, aber ich glaube, ich werde ihn auch so essen.

Fühlen Sie sich fit für den Dschungel?

Ich fühle mich nicht magersüchtig. Ich finde mich normal. Ich trainiere auch. Es wird zwar sehr warm sein, da muss man dann viel trinken. Ich fühle mich fit.

Möchten Sie Dschungelkönigin werden?

Ich gehe schon mit dem Ziel rein, Dschungelkönigin zu werden. Es ist ein toller Titel.

Wie ungeschminkt werden wir Sie im Dschungel sehen?

Ihr werdet mich schon natürlich sehen, aber ich trage sehr gerne Lipgloss. Rote Lippen sind mein Markenzeichen.

Was werden Sie im Dschungel besonders vermissen?

Ich werde gar nichts vermissen. Ich weiß, dass meine Mutter mich begleitet und möchte mich nicht mit irgendwelchen Gedanken ablenken.

Wäre es eine Option für Sie, das Camp vorzeitig zu verlassen?

Nein, ich bleibe bis zum Schluss. Auch wenn ich am Ende bin. Wenn ich was will, dann kämpfe ich dafür. Und dieses Mal kämpfe ich ja nicht nur für mich, obwohl ich den Titel will, sondern auch für das Team.

Einige Teilnehmer werden von den Zuschauern besonders gerne in die Dschungelprüfungen gewählt. Macht Ihnen das Angst?

Ich werde mich so verhalten wie ich bin, aber letztendlich entscheiden die Zuschauer.