Dschungelcamp 2016: Die IBES-Zwischenbilanz von Sonja Zietlow und Daniel Hartwich

Die Tops und Flops bei den Dschungelcamp-Kandidaten

Unsere beiden Dschungel-Moderatoren von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" haben noch einmal einen ganz anderen Blick auf ihre Schäfchen im Dschungelcamp. Sonja Zietlow und Daniel Hartwich kennen zudem das ganze ungesendete Material und ziehen deshalb nach einer Woche eine Zwischenbilanz. Wer schnappt sich die Dschungelkrone und wer ist eher eine Enttäuschung im Camp?

Mit Sonja Zietlow und Daniel Hartwich wird es wirklich nie langweilig. Da könnte sich der ein oder andere Dschungelcamp-Kandidat auch mal eine Scheibe von abschneiden. Ganz besonders unser Topmodel Nathalie Volk. Denn unseren Dschungel-Moderatoren ist sie eindeutig die Langweiligste im Dschungelcamp. "Also jetzt mal ganz ehrlich: Wir laden uns keine Topmodel-Vierte ein, damit die dann unten sitzt und nichts macht, also was ist denn hier los? Kann man sich denn auf gar nichts mehr verlassen in dieser Welt? Wo ist die Zicke in Nathalie Volk?", so Daniel Hartwich empört. Da hat er Recht. Zickereien kommen der 19-Jährigen bisher nicht über die perfekt geschminkten Lippen. Dafür lästern ihre Kollegen über sie ab: "Die ist komplett verstrahlt für mich. Die ist wie ein Alien. Die Gesichtssprache ist bei ihr so dumm", wettert Sophia Wollersheim gegen das Dschungel-Küken.

Dschungelcamp-Kandidat Thorsten Legat hinterlässt Eindruck

Einer der bei Sonja und Daniel hingegen ziemlich großen Eindruck hinterlässt ist Thorsten Legat. Denn der Dschungelcamp-Kandidat sorgt wenigstens für Zündstoff am Lagerfeuer. "Es kriselt, weil ein Thorsten Legat drin ist, der einfach mal Tacheles redet und der sagt 'Ich lass mir nichts gefallen'. Ich glaube null, dass er irgendwie taktisch ist. Der ist impulsiv, der ist authentisch, da platzt es aus ihm raus.", glaubt Sonja. Für die Dschungel-Moderatoren ist er damit ein würdiger Anwärter auf den diesjährigen Thron. "Thorsten Legat hat sich in den letzten Tagen ziemlich nach vorne gespielt. Ich glaube, das schätzen wir alle an ihm, dass er ein offenes Wort pflegt und dann aber auch abliefert bei der Dschungelprüfung", so Daniel Hartwich.

Das Schicksal von Fürstin Helena, die bis jetzt jeden Tag zur Dschungelprüfung musste, scheint den beiden Moderatoren dagegen relativ egal zu sein. "Ganz ehrlich, wir hatten eine Stunde früher Feierabend", scherzt Daniel.

Wie sich Helena Fürst in der nächsten Dschungelprüfung schlagen wird, seht ihr am 21. Januar bei "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" um 22.15 Uhr bei RTL.

Alles zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus

Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! - Das Dschungelcamp 2017

In der elften Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" traten im Januar 2017 wieder prominente Kandidaten im Kampf um die heiß begehrte Dschungelkrone gegeneinander an. Im australischen Urwald stellten sich die Dschungelcamp-Stars dabei packenden und brisanten Dschungelprüfungen, in denen jeder Einzelne an seine persönlichen Grenzen gehen musste. Moderiert wurde "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" auch 2017 wieder von Sonja Zietlow und Daniel Hartwich, die die Geschehnisse im australischen Dschungel gewohnt bissig präsentierten.

An der elften Dschungelcamp-Staffel 2017 nahmen diese zwölf Kandidaten teil: Kult-Auswanderer Jens Büchner, It-Girl Gina-Lisa Lohfink, Sänger Marc Terenzi, Designer Florian Wess, Model Alexander Keen, Sängerin Fräulein Menke, TV-Maklerin Hanka Rackwitz, Schauspieler Markus Majowski, Schauspielerin Nicole Mieth, Sängerin und Model Sarah Joelle Jahnel, der ehemalige Profi-Fußballer Thomas Häßler und It-Girl Kader Loth.

Im großen Finale der elften Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" 2017 konnte sich Marc Terenzi gegen Hanka Rackwitz und Florian Wess auf den Plätzen zwei und drei durchsetzen und wurde zum Dschungelkönig 2017 gewählt.