Dschungelcamp 2016: Die ersten Einblicke ins Camp von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“

15. Januar 2016 - 16:12 Uhr

Eine Nacht zwischen Killer-Kröten, aggressiven Hummern und giftigen Schlangen

Bevor die zwölf Kandidaten von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" am Freitag, 15. Januar, ins Dschungelcamp 2016 einziehen, können die RTL-Reporterinnen Catharina Krütt und Susanna Schumacher die Pritschen im australischen Urwald austesten und verbringen eine Nacht zwischen Killer-Kröten, aggressiven Hummern und giftigen Schlangen. Hier gibt es die ersten Einblicke ins Camp.

Dschungelcamp 2016: Die ersten Einblicke ins Camp von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“

Bevor es für die RTL-Reporterinnen Catharina Krütt und Susanna Schumacher in die grüne Hölle geht, gibt es erst einmal eine Leibesvisitation, bei der die beiden von Kopf bis Fuß gefilzt werden – BH und Socken inklusive. Dabei merken sie ganz schnell, dass im australischen Dschungel ein rauer Ton herrscht. "Quick! Hurry Up!", ruft ein Ranger.

Dschungel-Klo und Bohnenpampe: Das erwartet die Promis im Camp

Die RTL-Reporterinnen Catharina Krütt und Susanna Schumacher übernachten im Dschungelcamp
Die RTL-Reporterinnen Catharina Krütt und Susanna Schumacher übernachten im Dschungelcamp.

Schon auf dem Weg ins Dschungelcamp 2016 krabbeln die ersten Tierchen Catharina und Susanna über die Füße. Dort angekommen, inspizieren die Mädels natürlich erst einmal das zukünftige "Badezimmer" der Buschprominenz: das Dschungel-Klo. "Ich frage mich, wie Sophia Wollersheim auf dieses Klo gehen möchte? Ich glaube, das macht sie auch tatsächlich nur einmal", prophezeit Catharina.

Genau wie die "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus"-Promis haben auch unsere Reporterinnen nur ein bisschen Reis und Bohnen um ihren Hunger zu stillen. Diese Ration muss den beiden für die ganze Nacht reichen. Doch um die Mahlzeit warm zu bekommen, benötigen die beiden erst einmal Feuer. Nachdem es mit dem Feuerstein nicht so ganz klappen will, hat das Team zum Glück ein Feuerzeug dabei.

Nach ein bisschen Bohnenpampe heißt es dann süße Albträume, denn für diese Nacht scheinen sich Australiens fieseste Krabbelviecher im Dschungelcamp 2016 verabredet zu haben. Da gäbe es die böse Killer-Kröte, einen aggressiven Hummer und letztendlich eine Rotbauch-Schwarzotter, die als eins der giftigsten Tiere Australiens. Da muss sogar ein Ranger zur Hilfe kommen.

Schlafen können die beiden nicht wirklich gut und sind am nächsten Morgen froh, den Busch wieder verlassen zu können – im Gegensatz zu unseren Dschungel-Promis. Die müssen ab Freitag, 15. Januar, 21.15 Uhr so richtig lange bei den Krabbelviechern schmoren.