RTL News>Ich Bin Ein Star>

Dschungelcamp 2015: Die Begleiter sind immer mehr genervt von Walter Freiwald

Dschungelcamp 2015: Die Begleiter sind immer mehr genervt von Walter Freiwald

Angelina Hegers Mutter: "Es reicht jetzt!"

Walter Freiwald kennt offenbar keine Grenzen mehr im Dschungelcamp 2015. Der "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus"-Kandidat zeigt Dinge, die keiner sehen will und sagt Dinge, die sicher viele nicht hören wollen. Der neueste Brüller: Nach einigen verbalen Attacken gegen seine Mitbewohner und Ex-Kollegen in Deutschland lässt Walter Freiwald nicht nur sprichwörtlich die Hose runter, sondern läuft glatt nackig durch die Gegend. Die Begleiter haben so langsam die Nase voll.

Die Begleiter der Dschungel-Kandidaten sind immer mehr genervt von Walter Freiwald. Andre Engelke-Fernandes, der Begleiter von Aurelio Savina, glaubt, dass Walter in Aurelio eine Bedrohung sieht: "Da treffen zwei Alphamännchen aufeinander." Für Angelina Hegers Mutter Manuela ist dagegen so richtig das Maß voll: "Ich kann Walters Namen langsam nicht mehr hören. Es reicht jetzt."

Henning Müller, der Begleiter von Dschungel-Kandidat Walter Freiwald ist dagegen natürlich ganz auf Walters Seite und versucht, ihn in Schutz zu nehmen. "Klotzen gehört halt zum Handwerk des Dschungelcampers", findet er. Und natürlich ist das ja auch für alle gut: "Man sieht es ja: Er unterhält Deutschland."

Walter Freiwald hat ein Jobangebot beim Radio

Das größte Problem von Walter Freiwald ist ja, dass er arbeitslos ist. Das könnte sich nach dem Dschungelcamp 2015 tatsächlich ändern. "Hallo Walter, wir haben ein tolles Jobangebot für dich. Hier bei Radio Kiepenkerl im schönen Münsterland", lautet der Vorschlag an den Dschungel-Kandidaten. Aber das ist noch nicht alles. Walter Freiwald könnte sich dort auf einen Co-Moderator freuen, der sicher einige Fragen hat: "Fernsehmoderator: Harry Wijnvoord."

Harry Wijnvoord hat ja so einiges an Vorwürfen abbekommen von Walter Freiwald. Dazu kann er nur sagen: "Er ist einer, der groß heraus möchte und das schon seit 25 Jahren und es bis heute nicht geschafft hat. Und das nagt an ihm." Das kann auch Moderator Ralf Kühler bestätigen. "Er hält sich halt für einen ganz großen", sagt er über Walter Freiwald. Dann plaudert Ralf Kühler noch ein wenig aus dem Nähkästchen: Walter Freiwald wollte auch einmal Juror bei "Deutschland sucht den Superstar" werden, verrät er. "Er sieht sich in vielerlei Hinsicht in vielen Positionen - auch wenn das der Zuschauer vielleicht anders sieht."

Ob Walter Freiwald wirklich das Jobangebot annimmt und es dann vielleicht zur Aussprache mit seinem alten Kollegen Harry Wijnvoord kommt, wird sich erst nach dem Dschungelcamp 2015 zeigen. So lange muss er sich noch bei "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus" beweisen.