Dschungelcamp 2015: DAS war für Dschungelkönigin Maren Gilzer im Camp am Schlimmsten

09. März 2015 - 9:41 Uhr

Maren Gilzer: "Walter hat am meisten genervt"

Der Weg von Maren Gilzer bei "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" zur Dschungelkrone war lang und steinig. Aber die größten Brocken waren nicht die wilden und bissigen Tiere, oder die Ekel-Prüfungen. Ausgerechnet ein Mitbewohner im Dschungelcamp 2015 war für sie das Schlimmste. Maren Gilzer gesteht: "Walter hat am meisten genervt!"

Maren Gilzer hat mit ihrem Sieg im Dschungelcamp 2015 am wenigsten gerechnet. Allerdings gibt sie zu, dass eine Freundin prognostiziert hat, dass sie am Ende die Krone auf dem Haupt tragen wird. Dabei wollte Maren Gilzer früher gar nicht teilnehmen. "Lieber putzen, statt in den Dschungel", war Marens Motto.

Aber "die TV-Welt hat sich verändert, und das Dschungelcamp auch. Jetzt ist es positiv. Jetzt also lieber Dschungelcamp als Turmspringen", gibt die neue Dschungelkönigin Maren Gilzer zu. Im Dschungelcamp 2015 hat sich Maren Gilzer auf jeden Fall gezeigt, wie sie wirklich ist. "Ich habe nicht versucht, eine Show abzuziehen. War authentisch. Bleib, wie du bist, verstell dich nicht, wenn das den Leuten nicht gefällt, dann hab ich ein paar schöne Tage im Hotel", dachte sie sich.

Die Zuschauer hat Maren Gilzer voll überzeugt. Sie haben die Schauspielerin zur Dschungelkönigin 2015 gekürt.