Dschungelcamp 2014: Bittere Tränen bei Larissa Marolt

07. Februar 2014 - 12:16 Uhr

Was ist an den Drogengerüchten dran?

Bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! Das große Wiedersehen" lassen die Dschungelcamp-Kandidaten ihre Zeit im Dschungel Revue passieren. Beim Thema "Lästereien im Camp" kommen auch Gabbys Drogengerüchte zur Sprache, denen sich Larissa Marolt nun im Baumhaus bei Sonja Zietlow und Daniel Hartwich stellen muss.

Als Dschungelcamp-Zweite Larissa Marolt die bösen Läster-Attacken ihrer ehemaligen Camp-Mitbewohnerin Gabby de Almeida Rinne im Video sieht, bricht sie in Tränen aus. "Ich kann darüber stehen, weil ich eine sehr gute Familie habe und gut erzogen worden bin. Ich bin kein Läster-Typ und will einfach heim", so die Dschungelprinzessin.

Anschließend äußert sich Gabby de Almeida Rinne zu den Drogengerüchten gegen Larissa Marolt, die sie im Dschungelcamp 2014 verbreitet hat: "Ich wollte dich zu keiner Zeit beleidigen. Ich habe mir ab dem Zeitpunkt Sorgen gemacht, als du von der Schaukel gefallen bist. Du hast erst mit uns gelacht und bist danach ausgerastet. Ich konnte das nicht zusammenfassen." Für Larissa Marolt sind die Vorwürfe aus der Luft gegriffen."Ich bin der cleanste Mensch, den es gibt", kontert sie und schlägt vor: "Wir sollten beide mal einen Drogentest machen. Dann sehen wir auf dem Papier, was Sache ist."