Dschungelcamp 2012: Wilson Gonzales über Rocco Stark: "Ich bin stolz auf ihn"

31. Januar 2012 - 16:20 Uhr

Endlich Versöhnung in Sicht?

Jahrelang sah es für Dschungel-Prinz Rocco Stark in Sachen Familie alles andere als rosig aus. Der uneheliche Sohn von Uwe Ochsenknecht hat kaum Kontakt zu seinem Vater – und wenn, dann traf man sich eher vor Gericht. Doch jetzt scheint sich zumindest teilweise ein Happy End anzudeuten. Halbbruder Wilson Gonzalez Ochsenknecht spricht erstmals ganz offen über seine Beziehung zu Dschungelcamp 2012-Kandidat Rocco Stark. Und auch andere Familienmitglieder machen einen Schritt auf den 25-Jährigen zu.

Am Tag des Dschungelcamp 2012-Finales, bei dem Rocco Stark den dritten Platz belegt, spricht Wilson Gonzalez Ochsenknecht bei der "150 Jahre Bacardi"-Party in Berlin über seinen Halbbruder: "Der hat sich sehr gut geschlagen, und ich bin auch echt stolz auf ihn. Der soll sich durchsetzen. Ich glaube, das kann er." Doch wie sieht die Beziehung zwischen den beiden Brüdern aus: "Ich hatte schon immer Kontakt zu Rocco, von daher ist alles gut. Die Verbindung ist besser als alle anderen denken würden. Mehr sag' ich nicht, aber ich lächele, ja." Solche Aussagen lassen auch Dschungelcamp 2012-Kandidaten strahlen, genauso wie die lieben Worte von Stiefmutter Natascha Ochsenknecht. Denn schon vor seinem Abflug nach Deutschland konnte sich "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus"-Kandidat Rocco Stark ihrer Unterstützung ganz sicher sein. Natascha Ochsenknecht outete sich von Anfang an als Dschungel- und Rocco-Fan: "Wir gucken das natürlich, ich hab's immer geguckt und guck's auch immer wieder. Er ist halt eigentlich so ein halbes Kind von mir und ich hoffe, dass es für ihn alles gut läuft und dass er vielleicht irgendwann sogar mal einen Ersatzpapa hat. Ich finde, das ist ein netter Kerl und wir werden uns irgendwann wieder über den Weg laufen."

Rocco hofft auf Versöhnung mit Uwe Ochsenknecht

Und auch Halbschwester Cheyenne drückte ihrem großen Bruder die Daumen. "Rocco, bitte werde Dschungelkönig! Ich glaube an dich. Du hast super durchgehalten, liebe dich. Kuss", schrieb sie bei Twitter als ihr Bruder sich im Dschungelcamp 2012 die härtesten Dschungelprüfungen meisterte. Nur einer hält sich noch mit Aussagen über Rocco Stark bedeckt – und zwar Vater Uwe Ochsenknecht: "Da red' ich nicht drüber." Der drittplatzierte Dschungelcamp 2012-Kandidat Rocco Stark hofft dennoch auf Versöhnung: "Ich kann mir vorstellen, dass es an der Zeit ist, die alten Geschichten ruhen zu lassen und sich auf etwas Neues zu freuen!"

Auch interessant