Druck auf Großbritanniens Top-Rating wächst

12. Februar 2016 - 10:36 Uhr

Großbritanniens Schuldenstand und das schleppende Wirtschaftswachstum erhöhen nach Einschätzung der Ratingagentur Fitch den Druck auf das Top-Rating des Nicht-Euro-Landes. Fitch bestätigte die britische Bestnote AAA, hielt aber zugleich am negativen Ausblick fest.

Die Kreditwürdigkeit des Königreichs steht bei Fitch schon seit März auf dem Prüfstand: Ein negativer Ausblick bedeutet, dass eine Herabstufung folgen könnte. Zur Begründung für das zunächst aber weiter bestehende Top-Rating führte Fitch die politische Stabilität und die Vielseitigkeit der britischen Wirtschaft an. Zudem gebe die Unabhängigkeit der Bank of England dem Land zusätzliche Flexibilität.