Fans sind sich sicher

Droht Hailey Bieber Selena Gomez mit dieser Insta-Story?

Selena Gomez, Hailey Bieber, Justin Bieber
Zickenkrieg bei Selena Gomez und Hailey Bieber?
splashnews.com

Hailey Bieber: Botschaft an Selena Gomez?

In ihrem neuen Song „Lose you to love me" (übersetzt: „Dich verlieren, um mich zu lieben") rechnet Sängerin Selena Gomez (27) ordentlich mit Ex-Freund Justin Bieber (25) ab. Lange Zeit galten Justin und Selena als das Traumpaar schlechthin. Nach Biebers Hochzeit mit Model Hailey (22) veröffentlichte die Sängerin nun einen Song, der von ihrer gescheiterte Beziehung mit Justin handelt. Hailey passt das offenbar ganz und gar nicht. Gerade einmal vier Minuten nach der Veröffentlichung von Selenas Track postet die 22-Jährige einen Screenshot eines Songs mit dem Titel „I'll Kill You" in ihre Instagram-Story. Fans sind sich daraufhin sicher: Diese Worte sind an Selena gerichtet.

Hailey Bieber: "Das ist kompletter Bullshit"

Verdächtig ist Haileys geteilter Song in der Tat, denn er beinhaltet Zeilen wie „Wenn du versuchst, dich zwischen uns zu drängen, wird das kein gutes Ende nehmen." Ziemlich passend zu der Situation im Hailey-Justin-Selena-Dreieck. Doch die frisch gebackene Bieber-Gattin will von diesen Vorwürfen nichts wissen. Auf einen Instagram Post des Online-Magazins „Just Jared" soll Hailey mit den Worten „Hört auf mit diesem Schwachsinn. Es gibt keine "Antwort" von mir auf den Song. Das ist kompletter Bullshit" geantwortet haben.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Die Follower sind sich jedoch sicher, dass Haileys Songauswahl so kurz nach der Veröffentlichung kein Zufall sein kann und kommentieren mit Aussagen wie: „Justins Frau hin oder her, Hailey weiß, dass sie immer nur seine zweite Wahl war". Auf ihren eigenen Sozialen Netzwerken hatte sich die Blondine zu den Vorwürfen noch nicht geäußert.