Drogenfund bei Bauer in Brandenburg

Zollfahnder haben bei einem Bauern in Brandenburg einen beträchtlichen Drogenfund gemacht.
Beträchtlichen Drogenfund auf einem Bauernhof in Brandenburg
dpa, Zollfahndungsamt

72 Kilo Marihuana, 15,5 Kilo Haschisch und vieles mehr

Zollfahnder haben bei einem Bauern in Brandenburg einen großen Drogenfund gemacht. Sie stellten in Bad Belzig 72 Kilo Marihuana, rund 10 Kilo Amphetamin, 7 Kilo Kokain, 15,5 Kilo Haschisch und 5,7 Kilo Ecstasy-Tabletten sicher.

Laut Staatsanwaltschaft beläuft sich der Straßenverkaufswert der Drogen auf rund 1,5 Millionen Euro. Eigentlich hatten die Beamten den Betrieb des 60-jährigen Bauern aus ganz anderen Gründen unter die Lupe genommen. Der Mann soll illegal mit unverzollten Zigaretten gehandelt und Firmenfahrzeuge mit Heizöl betankt haben. Bei der Durchsuchung stießen die Beamten dann hinter einer mit Vorhängeschloss gesicherten Kellertür auf das Drogendepot.

Der Bauer sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft.