RTL News>News>

Drogenbosse sollen randalierende serbische Fans finanziert haben

Drogenbosse sollen randalierende serbische Fans finanziert haben

Zwei Drogenbosse sollen nach einem Medienbericht die serbischen Randalierer beim abgebrochenen EM-Qualifikationsspiel in Genua zwischen Italien und Serbien finanziert haben.

Zwei seit langem untergetauchte Drogenbosse hätten an mehr als 60 Hooligans über 200.000 Euro gezahlt, damit sie nach Italien fahren konnten, berichtete die angesehene Zeitung 'Politika' in Belgrad. Ziel der Mafiosi sei die Schwächung des serbischen Staates, um weiter ihren kriminellen Geschäften nachgehen zu können.