3. Liga

Drittligist VfB Oldenburg verabschiedet Gazi Siala

Fußball-Drittligist VfB Oldenburg und Gazi Siala gehen getrennte Wege. Der Vertrag mit dem 27-Jährigen wurde in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst, wie der Club am Montag mitteilte. Auslöser für die Entscheidung war demnach Konkurrenzkampf auf seiner Position im Mittelfeld.

Aus diesem Grund haben wir ihm mitgeteilt, dass wir ihm keine weitere sportliche Perspektive bieten können, sagte Sebastian Schachten, Sportlicher Leiter des VfB. Im Juli 2017 war Siala vom Regionalligisten BSV Rehden zu den Oldenburgern gewechselt. Seitdem bestritt er 87 Pflichtspiele, erzielte neun Treffer und bereitete zwölf weitere Tore vor.