Dritte Absage: Auch Meppen gegen Türkgücü München fällt aus

Ein Arzt hält einen Tupfer zum Abstrich für einen Corona-Test in der Hand. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

19. November 2020 - 9:42 Uhr

Wegen der Corona-Fälle im eigenen Team ist auch das für diesen Samstag geplante Drittligaspiel des SV Meppen gegen Türkgücü München verlegt worden. Das teilten die Meppener am Donnerstag mit. Zuvor waren in der 3. Fußball-Liga bereits die Meppener Partien gegen den SV Waldhof Mannheim und beim FC Bayern München II abgesagt worden.

Die Meppener hatten einen Antrag auf Verlegung des Türkgücü-Spiels gestellt, weil sie nach der häuslichen Quarantäne wegen der insgesamt 13 positiven Corona-Tests bei Spielern und Mitarbeitern erst seit Mittwoch wieder nach und nach mit dem Training begonnen haben. Es sei nicht absehbar gewesen, wie viele Spieler am Samstag aus medizinischer Sicht einsatzfähig gewesen wären, hieß es in der Meppener Mitteilung.

Das nächste Spiel der Mannschaft von Trainer Torsten Frings ist nun für den kommenden Dienstag geplant. Dann steht die Auswärtspartie beim SV Wehen Wiesbaden auf dem Programm.

Quelle: DPA