Emotionaler Besuch

Drew Barrymore gewährt Einblick in ihre Psychiatrie-Vergangenheit

17. September 2021 - 13:15 Uhr

Drew Barrymore besucht psychiatrische Einrichtung, in der sie mit 13 war

Sie hätte nicht gedacht, dass sie das heute noch so mitnimmt. Superstar Drew Barrymore (46) steht vor den Mauern der Psychiatrie, in der sie als Kind mehrere Jahre verbringen musste. Nach ihrem frühen Erfolg mit E.T. hat die Schauspielerin schon mit neun Jahren zum ersten Mal Alkohol getrunken und Drogen genommen. Mit 13 wurde sie dann Patientin in einer psychiatrischen Anstalt. Heute, 33 Jahre später, besucht sie das Krankenhaus und reflektiert die schweren Momente ihrer Kindheit. Was sie damals erlebt hat, das verrät Drew in unserem Video.

Einschneidendes Erlebnis

Anlässlich der Premiere der zweiten Staffel der "Drew Barrymore Show" machte die in New York lebende Schauspielerin und Talkshow-Moderatorin einen Rundgang durch Los Angeles und besuchte die Einrichtung, in der sie als Kind untergebracht war. In einem Videoclip erinnert sich die Zweifach-Mama an dieses einschneidende Erlebnis und erzählt, wie es sie zu der Frau gemacht hat, die sie heute ist.

"Ich geriet so außer Kontrolle"

"Ich war ein wirklich wildes Kind und geriet so außer Kontrolle, dass niemand wusste, was er mit mir machen sollte", erzählt die 46-Jährige unter Tränen. "Sie fuhren mich mitten in der Nacht hierher und brachten mich durch diese zwei Türen, und wenn man durch diese zwei Türen geht, kommt man nicht mehr heraus. Und ich war anderthalb Jahre lang dort", erinnert sich die Schauspielerin an den Beginn ihrer Therapie. Wie es dann weiterging, das erzählt Drew oben im Video. (lkr)