Geistesgegenwärtige Reaktion

Seniorin rettet bewusstlosen Fahranfänger: Polizei lobt "filmreife Aktion"

© dpa, Monika Skolimowska, skm cse vge sja

12. November 2019 - 14:04 Uhr

Wagen des 18-Jährigen mit mutigem Manöver gestoppt

In Dresden-Plauen hat eine 67-Jährige einen jungen Mann vor einem möglichen lebensgefährlichen Unfall bewahrt. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, bemerkte die Autofahrerin an einer Kreuzung, dass der Fahrer vor ihr offenbar das Bewusstsein verloren hatte. Das Auto des 18-Jährigen begann die abschüssige Straße hinabzurollen. Sie reagierte schnell - und begann, was die Polizei in ihrer Mitteilung eine "filmreife Aktion" nannte.

Polizei Dresden: Lob für selbstlosen Einsatz

Die 67-Jährige überholte nach Polizeiangaben den vor ihr rollenden Pkw, setzte sich mit ihrem Kleinwagen davor und bremste das führungslose Auto gekonnt aus. "Den Schaden an ihrem Fahrzeug nahm sie uneigennützig in Kauf", so die Polizei.

Der 18-Jährige, der am Steuer das Bewusstsein verloren hatte, konnte medizinisch versorgt werden. Die Polizei lobte, die Seniorin habe umsichtig reagiert "und damit wahrscheinlich Schlimmeres verhindert".