RTL News>News>

Dresden: Polizei findet verweste Babyleiche auf Gartengrundstück

Schrecklicher Fund

Polizei findet verweste Babyleiche in Dresden

ARCHIV - 28.05.2018, Sachsen, Dresden: Logo der sächsischen Polizei ist an einem Polizeiuniform angebracht. (zu dpa «Diebstahl von Polizei-Munition: Minister Wöller «stinksauer»») Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Am Sonntag wurde die Dresdner Polizei auf ein verwildertes Gartengrundstück im Stadtteil Pieschen gerufen.
skm sis jbu dna, dpa, Monika Skolimowska

Gartenarbeiter findet Knochen auf seinem Grundstück in Dresden

Am Sonntag wurde die Dresdner Polizei auf ein verwildertes Gartengrundstück im Stadtteil Pieschen gerufen. Vor Ort fanden die Kriminalbeamten menschliche Überreste. Sie sicherten den Fundort ab und stellten Knochen und Gewebereste sicher. Nun hat eine rechtsmedizinische Untersuchung ergeben: Es handelt sich um eine verweste Babyleiche.

Polizei: Babyleiche lag längere Zeit unter der Erde

Ein Gartenbesitzer habe bei Arbeiten auf seinem Grundstück Knochen und Gewebereste gefunden und die Behörden am Sonntag alarmiert, teilten die Polizei einen Tag später mit. Noch in der Nacht sicherten die Beamten vor Ort spuren und ordneten eine rechtsmedizinische Untersuchung an. Seit Mittwoch steht fest: Es handelt sich um menschliche Überreste. „Demnach handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um menschliche Überreste eines Neugeborenen. Es ist davon auszugehen, dass sie bereits seit längerer Zeit in der Erde lagen“, heißt es in einer Meldung.

Die Untersuchungen zur Todesursache sowie einem genaueren Todeszeitpunkt dauern noch an, teilt die Polizei weiter mit, „dies wird einige Zeit in Anspruch nehmen.“