Dreijährige in Solingen ermordet: Lebensgefährte (18) der Mutter unter Verdacht

Schreckliches Verbrechen im Solinger Stadteil Wald (Motivbild)
© dpa, Patrick Seeger, pse lre bwe fie cul

11. Januar 2018 - 14:31 Uhr

Hilfe der Notärztin kam zu spät

Schreckliches Verbrechen im Solinger Stadteil Wald: Ein dreijähriges Mädchen wurde umgebracht, dringend tatverdächtig ist der 18-jährige Lebensgefährte der Mutter (24). Die Frau hatte am Mittwochabend gegen 20.15 Uhr den Notruf der Feuerwehr angerufen und angegeben, dass ihre Tochter nicht mehr atme. Die Notärztin konnte nur noch den Tod des Kindes feststellen.

Todesursache noch unklar

Nach ersten Erkenntnissen von Polizei und Staatsanwaltschaft Wuppertal gibt es Hinweise auf Gewalteinwirkungen. Eine Mordkommission hat noch am Abend ihre Arbeit aufgenommen. Die Ermittlungen zur genauen Todesursache dauern derzeit an. Ein Tatverdacht richtet sich gegen den 18-Jährigen. Er wurde inzwischen festgenommen.