Dreifach-Mama an Tankstelle in Mühldorf am Inn totgequetscht: Jetzt wird ihrer Familie mit Spenden geholfen

Die verstorbene Marina B. hinterlässt drei Kinder: Ihnen soll jetzt mit einer Spendenaktion geholfen werden
© Facebook/Michaela H.

06. August 2018 - 13:06 Uhr

Familie aus Oberbayern ereilte ein schreckliches Schicksal

Familie B. aus Oberbayern musste in den letzten Tagen Furchtbares durchstehen. Mama Marina wurde ganz plötzlich aus dem Leben gerissen – die 34-Jährige wurde an einer Tankstelle in Mühldorf zwischen ihrem Auto und einer Hauswand eingequetscht und erlag noch am Unfallort ihren Verletzungen. Ihre drei Kinder mussten alles mit ansehen. Um ihnen und ihrem Vater Thomas B. wieder auf die Beine zu helfen, hat die Tante der Kinder nun eine Spendenaktion ins Leben gerufen.

Geld aus Spendenaktion soll den Kindern ein geregeltes Leben ermöglichen

Aufruf zur Spendenaktion auf Facebook
Über 20.000 Euro sind schon zusammengekommen: Auf Facebook hat die Tante der Kinder, Michaela H., zu einer Spendenaktion aufgerufen
© Facebook/Spendenaktion für Emily, Elias und Jonas

Michaela H., die Schwester von Witwer Thomas B., startete die Spendenaktion auf Facebook, um ihren Bruder und die drei kleinen Kinder Emily (6), Elias (3) und Jonas (3 Monate) zu unterstützen: "Das Geld soll für die Betreuung, kindgerechte Entwicklung und Ausbildung der Kinder verwendet werden", schreibt sie. Es soll eine ausgebildete Fachkraft zur Unterstützung von Vater Thomas eingestellt werden, die sich vor allem um Baby Jonas kümmern soll. Für Michaela H. tut der Staat in Fällen wie von Familie B. zu wenig: "Für meinen Bruder wäre es ohne Unterstützung unmöglich, seinen Kindern ein geregeltes Leben zu ermöglichen", erklärt sie in der Beschreibung der Spendenaktion.

Riesige Anteilnahme am Schicksal der Familie B.

Kommentar der Userin Lisa F. "Ich wünsche euch viel Kraft"
Große Anteilnahme auf Facebook
© Facebook/Für Emily, Elias und Jonas

Und die Anteilnahme am Schicksal der Familie ist schier überwältigend. Ursprünglich plante Michaela H. ein Spendenziel von 10.000 Euro. Doch die Geschichte der Familie bewegt zahlreiche Herzen - mittlerweile wurden bereits 20.000 Euro eingenommen und das Spendenziel verdreifacht.

Neben der so wichtigen finanziellen Hilfe erreichen die Familie auch zahlreiche Beileidsbekundungen und lieb gemeinte Worte. Eine Facebook-Userin etwa schreibt zur Spendenaktion: "Es zerreißt mir das Herz, wenn ich an die kleinen Kinder denke, die nun keine Mama mehr haben, den Ehemann, der seine Frau verloren hat. Ich empfinde tiefstes Mitgefühl und wünsche euch unglaublich viel Kraft, das durchzustehen!"

Familie von Marina B. ist überwältigt

Die Familie der verstorbenen Marina B. kann die Anteilnahme der Menschen kaum fassen: "Wir sind überwältigt von der großen Anteilnahme und Spendenbereitschaft. Vielen herzlichen Dank dafür. Auch im Namen meines Bruders Thomas und den Kindern Emily, Elias und Jonas!", schreibt Michaela H.

Auch wenn kein Geld der Welt Marina B. zurückbringen kann – vielleicht hilft diese Unterstützung der kleinen Familie, wieder langsam zurück ins Leben zu finden.