Drei Vierbei Überschwemmungen

22. April 2014 - 8:37 Uhr

Vier Menschen sind bei Überschwemmungen in Rumänien ums Leben gekommen. Zwei weitere würden noch vermisst, berichteten rumänische Medien unter Berufung auf den Katastrophenschutz. Die Leiche eines seit Sonntagabend vermissten 13-Jährigen war an einem Flussufer gefunden worden.

Dauerregen hatte die aus dem Gebirge kommenden Flüsse vor allem im Süden des Landes seit Karfreitag anschwellen lassen. Helfer bauten Sandsack-Deiche und brachten Hunderte Menschen und Tiere in Sicherheit. In den nächsten Tagen drohten weitere Überschwemmungen, zumal weiter Regen zu erwarten sei, sagte Innenminister Gabriel Oprea.