Drei neue Corona-Fälle in Hamburg

Ein Abstrichstäbchen wird in einer ambulanten Corona-Test- Einrichtung gehalten. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

20. Juni 2020 - 12:00 Uhr

Bei Tests auf das Coronavirus sind in Hamburg drei weitere Fälle nachgewiesen worden. Damit haben sich seit Beginn der Epidemie in der Hansestadt Ende Februar 5162 Menschen mit dem Sars-CoV-2-Virus infiziert, wie der Senat am Samstag im Internet mitteilte. Rund 4800 von ihnen gelten nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) als genesen.

Die Zahl der Toten in Hamburg lag laut RKI zuletzt unverändert bei 259. Das Institut für Rechtsmedizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf hat bislang laut der Senatsmitteilung in 229 Fällen bestätigt, dass die Menschen an der Corona-Infektion starben.

22 Corona-Infizierte aus der Stadt und dem Umland wurden am Freitag stationär in Hamburger Krankenhäusern behandelt, ein Kranker weniger als am Vortag. Von ihnen lagen weiterhin 12 auf Intensivstationen.

Quelle: DPA