Sie saß zwölf Stunden fest

Drei Männer riskierten ihr Leben, um Seniorin zu retten

Clare Handley was Simmond
© Clare Handley was Simmond

21. Februar 2020 - 16:29 Uhr

Heldenhafte Rettung vom Autodach

Diese Frau muss einen unfassbaren Schutzengel gehabt haben. Dank dreier Helden ist die 62-Jährige am Dienstag von dem Dach ihres überschwemmten Autos gerettet worden, wie "The Sun" berichtet.

Komplizierte Rettungsaktion

Eine Frau saß zwölf Stunden auf dem Dach ihres Autos, das Sturm Dennis unter Wassermassen begraben hat. Zwölf lange Stunden hat sie auf dem Dach ihres Autos verharrt, bis ihre Rettung kam. Der 63-jährige Geoff Handley ist mit seinem Hund spazieren gegangen, als er die Dame entdeckte. Gemeinsam mit seinem Sohn und dem vorbeikommenden Mark Smith schwamm er zu ihr. Doch sie verlor immer wieder das Bewusstsein - sehr gefährlich bei dem reißenden Wasser! Gemeinsam haben sie sie an Land gezogen.

In ihrer Gegend als Helden gefeiert

Am Ufer angekommen, haben die Herren die Seniorin warm gehalten und ihr Jacken gegeben. Als der Rettungsdienst ankam, haben die Retter sie in medizinische Obhut gegeben.

In ihrer Heimat werden die drei Männer jetzt als Helden gefeiert. Auch der herbeigerufene Rettungsdienst würdigt das schnelle Handeln der Herren mit den Worten "Sie haben einen tollen Job gemacht. Ihr eigenes Leben riskiert, um jemand anderem zu helfen. Da sollte anerkannt werden."