Polizei aus Arizona veröffentlicht Bodycam-Aufnahmen

Dramatisches Video: Vater richtet Waffe auf Baby und wird von der Polizei erschossen

26. Januar 2021 - 20:44 Uhr

Mann mit Waffe und Baby auf dem Arm

Als die Polizisten am Tatort in Phoenix im US-Bundesstaat Arizona eintreffen, sind sie mitten in einer äußert brenzligen Situation. Ein Mann hält ein Baby auf dem Arm und hat bereits Schüsse aus seiner Waffe abgefeuert. Obwohl die Polizisten ihn mehrfach bitten, weigert er sich, das Kind abzulegen. Was dann passiert, zeigt das Bodycam-Video, das die Behörden jetzt veröffentlicht haben.

"Er will mein Baby töten"

Es ist Paul Boldens Freundin, die am 9. Januar den Notruf wählt. "Er hat gerade mein Baby genommen. Er hat eine geladene Waffe. Er will es töten. Er hat Schüsse abgefeuert", schreit die Mutter ins Telefon. Das berichtet die "New York Post", der eine Sprachaufnahme des Anrufs vorliegt. Zuvor hatte der 37-Jährige bereits einen Autofahrer mit seiner Waffe bedroht.

"Er hat ein Baby als Geisel", hört man einen Polizisten auf den Bodycam-Aufnahmen sagen. Plötzlich hält der Mann die Waffe an den Kopf des Kindes und richtet sie auch auf Passanten. In dem Moment schießt ein Beamter gezielt auf den Mann. Sofort rennen die Polizisten los, um das Baby zu retten. Es überlebt zum Glück den schrecklichen Vorfall. Für Paul Bolden kommt jede Hilfe zu spät, im Krankenhaus wird er für tot erklärt.