Der Wahnsinn von Amsterdam

Dramatisches Duell: Deutschland feiert Last-Minute-Sieg in Holland

25. März 2019 - 0:14 Uhr

Last-Minute-Sieg

Das ist mal ein ! wert: Die deutsche Nationalmannschaft hat zum Auftakt der European Qualifiers eine Duftmarke hinterlassen. Beim Erzrivalen Holland feierte die DFB-Elf dank eines Last-Minute-Treffers von Nico Schulz in einem dramatischen Spiel einen 3:2-Erfolg. Die Highlights zum Spiel zeigen wir oben im Video.

Sané & Gnabry überragend

Tempo, Dynamik und Engagement hatte Bundestrainer Joachim Löw am RTL-Mikro vor Spielbeginn gefordert, und seine Rufe fanden Gehör. Und das, obwohl mit einem leicht angeschlagenen Marco Reus ein zentraler Baustein im Offensivspiel fehlte. Dafür sprangen andere in die Bresche.

Serge Gnabry auf links, Leroy Sané auf rechts - die junge deutsche Offensivzange stellte die holländische Defensive um Kapitän Virgil van Dijk vor immense Probleme. Und so dauerte es nur zwölf Minuten, bis es im Oranje-Gehäuse klingelte. Sané  - von Schulz mustergültig in Szene gesetzt - nutzte die erste klare Chance zum 1:0.

Mit der Führung im Rücken blieb Deutschland am Drücker, Holland - sichtlich beeindruckt - fand kaum Mittel gegen das kompakte DFB-Mittelfeld um Toni Kroos und Leon Goretzka. Und wenn es mal läuft, dann läuft's: Manuel Neuer mit zwei Weltklasse-Paraden (25./27.) gegen Ryan Babel und ein überragendes Tor von Gnabry ließen Deutschland vom Auswärtssieg träumen.

Löw stolz auf Mannschaft

Nach dem Wechsel sahen die Fans in Amsterdam ein komplett anderes Bild. Oranje riskierte mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch mehr. Eine scharfe Flanke von Memphis Depay auf Matthijs de Ligt und die Hausherren waren wieder im Spiel. Deutschland zog sich zurück, Oranje drängte auf den Ausgleich. Depay nutzte das Tohuwabohu in der DFB-Defensive zum Ausgleich.

Nach dem 2:2 verlor die DFB-Elf völlig den Faden. In der Abwehr machte sich zunehmend Nervosität breit, im Spiel nach vorne lief wenig bis gar nichts mehr zusammen. Sané und Gnabry hingen völlig in der Luft. Mit der Einwechslung von Ilkay Gündogan, den Löw für Goretzka aufs Feld schickte, kam der Glaube zurück. Deutschland suchte den Vorwärtsgang.

Und wurde in einer dramatischen Schlussphase belohnt. Gündogan bediente mustergültig den ebenfalls eingewechselten Reus, dieser hatte das Auge für Schulz - 3:2. Welch eine verrückte Partie mit einem am Ende glücklichen, aber nicht unverdienten Sieger!

Die Highlights

2. Minute: Das geht ja gut los. Gnabry (2.) schnappt sich die Kugel, zieht nach innen und versucht's aus zwölf Metern - Cillessen pariert

8. Minute: Die deutsche Elf kauft den Holländern in der Anfangsphase den Schneid ab. Bissig, temporeich, zweikampfstark - so darf es weitergehen

12. Minute: Ein kleines Lebenszeichen von Oranje, doch der Freistoß von Depay aus aussichtsreicher Position landet im Amsterdamer Nachthimmel

15. Minute: Tor! 0:1. Kroos schickt auf der linken Seite Schulz, der flankt nach innen, und dort vollendet Sané in Goalgettermanier mit einem satten Schuss aus sechs Metern

20. Minute: Deutschland hat das Spiel wider alle Erwartungen im Griff - ein bislang toller Auftritt

25. Minute: Neuer Weltklasse: Babel taucht völlig frei vor dem deutschen Tor auf, doch der Bayern-Keeper taucht ab und fischt den Ball aus dem linken unteren Eck

27. Minute: Wieder Neuer, wieder Weltklasse. Babel setzt sich gegen Kehrer durch, zieht aus sechs Metern ab, und Neuer reißt reflexartig seine Arme hoch

34. Minute: Ein Traumtor - Gnabry fasst sich ein Herz, spielt van Dijk & Co. schwindelig und zirkelt die Kugel ins obere rechte Eck, was für ein Ding

41. Minute: Man schaut ins weite Rund, und Oranje ist sichtlich beeindruckt. Auf und abseits des grünen Rasens. Das ist Balsam für die deutsche Fußball-Seele

48. Minute: Nein, nein, nein. Kurz nach der Wiederanpfiff der Anschlusstreffer. Depay flankte nach innen, de Ligt ist per Kopf zur Stelle und Neuer chancenlos – 1:2

56. Minute: Jogis junge Wilde sind um Kontrolle bemüht, Holland hat Blut geleckt und nun Oberwasser

60. Minute: Es ist wieder Ruhe eingekehrt, und auch nach dem Anschlusstreffer ist die DFB-Elf nicht in Aktionismus verfallen

63. Minute: Tohuwabohu in der deutschen Hintermannschaft, die den Ball nicht klären kann. Depay ist zur Stelle und schiebt den Ball an Neuer vorbei ins Eck - 2:2

70. Minute: Im Spiel nach vorne geht bei den Deutschen gar nichts mehr - der Ausgleich hängt der jungen Mannschaft in den Klamotten. Gündogan kommt für Goretzka aufs Feld, hoffentlich hilft's

​79. Minute: Im Moment ist die Luft raus, auf beiden Seiten. Offenbar will keine Mannschaft mehr etwas riskieren

​84. Minute: Geht da noch was? Gnabry setzt sich im Strafraum durch, doch im Abschluss fehlt die Kraft

90. Minute: Der Wahnsinn. Der eingewechselte Reus bedient Schulz und dieser schlenzt den Ball zum Sieg in die Maschen