Sport
Aktuelle Sportnachrichten, Ergebnisse und Spielberichte

Doppelschlag durch deutsches Hürden-Duo

2018 European Championships - Women's 100m Hurdles Final - Olympic Stadium, Berlin, Germany - August 9, 2018 - Second placed Pamela Dutkiewicz of Germany and third placed Cindy Roleder of Germany celebrate with games mascot Berlino. REUTERS/Kai Pfaff
So sehen Medaillen-Gewinnerinnen aus: Pamela Dutkiewicz (l.) mit Cindy Roleder. © REUTERS, KAI PFAFFENBACH, STN

Hürdensprinterinnen so erfolgreich wie lange nicht mehr

Silber und Bronze - erfolgreich wie lange nicht mehr waren die deutschen Hürdensprinterinnen bei der EM in Berlin. 

Nur Herman schneller als deutsches Duo

Pamela Dutkiewicz fiel Cindy Roleder freudestrahlend um den Hals, dann posierten beide unter dem Jubel der Fans mit der Deutschland-Fahne: Die Hürdensprinterinnen haben zwar das erträumte Gold bei der Heim-EM in Berlin verpasst, mit Silber und Bronze aber dennoch für einen tollen Abend gesorgt. Im Olympiastadion mussten sich die deutsche Meisterin Dutkiewcz und Titelverteidigerin Roleder nur der Weißrussin Elwira Herman geschlagen geben.

"Ich bin wirklich froh, dass es Silber geworden ist", sagte Dutkiewicz, die lange in Führung gelegen hatte, dann aber in 12,72 Sekunden noch der überraschend starken Herman (12,67) den Vortritt lassen musste.

Auch Lobe überzeugt

Roleder sicherte sich knapp dahinter in 12,77 Bronze und meinte: "Das ist unfassbar, ein Traum." Für die deutsche Mannschaft waren es die Medaillen acht und neun in Berlin. Mit Platz 5 und 13,00 Sekunden rundete Ricardo Lobe das starke Ergebnis für das DLV-Team ab.

Mehr Sport-Themen